Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Glutenfreie Zitronen-Kokostorte

Eine glutenfreie Zitronen-Kokostorte! Herrlich fruchtig-süß.

Glutenfreie Zitronen-Kokostorte

Eine glutenfreie Zitronen-Kokostorte! Herrlich fruchtig-süß.

Zutaten

  • Teig
  • 150 g zimmerwarme Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 P. Vanillezucker
  • 4 Eigelb
  • 4 Eiweiß
  • 100 g gestiftete Mandeln
  • 100 g Kokosraspeln
  • 1 TL Backpulver
  • 80 g Mondamin Stärke (Maisstärke)
  • 5-6 Tropfen Bittermandelaroma
  • Creme
  • 200 g Schmand
  • 400 g Sahne
  • 70 g Puderzucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 P. Bio Agar-Agar
  • Lemon Curd
  • 4-5 unbehandelte Zitronen (davon 150 ml Zitronensaft und die Schale)
  • 1 TL Mondamin Stärke (Maisstärke)
  • 50 g Zucker
  • 3 Eier
  • 40 g Butter
  • 1 P. Bio Agar-Agar
  • 100 ml Wasser
  • Dekoration
  • 150 g Kokosraspeln
  • 50 g Kokoschips
Rezeptkarte herunterladen Drucken Weitere leckere Rezepte

Zubereitung

Backzeit: 1,5 h

1 Teig
Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Etwa 1/3 des Zuckers hinzufügen und etwa 1–2 Minuten weiterrühren. Den Eischnee zur Seite stellen. Die warme Butter mit Zucker, Salz und Vanillezucker in 3–4 Minuten cremig rühren. Die Eigelbe nacheinander dazugeben. Die Mandeln fein mahlen und sie gemeinsam mit den Kokosraspeln, dem Backpulver, der Stärke und dem Bittermandelaroma in den Teig geben und mischen. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig in einen Backring mit 24 cm Durchmesser füllen und im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober-/Unterhitze für etwa 30–35 Minuten backen. Danach komplett abkühlen lassen. Den Backring mit einem Backformmesser lösen und den Tortenboden mit einer Tortensäge einmal durchschneiden.

2 Lemon Curd
Den gelben Teil der Zitronenschale abreiben, den Saft auspressen und davon 150 ml verwenden. Zitronenschale, -saft, Stärke, Zucker und die Eier mit einem Schneebesen verrühren. Die Mischung auf dem Herd bei mittlerer Hitze vorsichtig und unter Rühren einmal aufkochen lassen – das dauert bis zu 5 Minuten. Anschließend durch ein Sieb streichen, damit die Klümpchen verschwinden. Die Butter in die heiße Masse einrühren. Das Agar-Agar mit dem Wasser verrühren und in einem separaten Topf 2 Minuten sprudelnd aufkochen lassen. Das Agar-Agar mit dem Lemon Curd verrühren und kurz abkühlen lassen. Danach in einen Backring oder in einen Teller (mit Frischhaltefolie auslegen!) mit 20 cm Durchmesser geben und im Gefrierschrank etwa 15–30 Minuten aushärten lassen.

3 Creme
Die Kokosmilch mit dem Agar-Agar verrühren und die Mischung 2 Minuten auf dem Herd sprudelnd kochen lassen. Dann etwas abkühlen lassen. Die Sahne mit Puderzucker und Vanillezucker steif schlagen. Den Schmand mit einem Schneebesen kurz einrühren. Etwa 4–6 Esslöffel der Sahnemasse in die warme Kokosmilch geben, damit die Temperatur angeglichen wird. Nun die Kokosmilch komplett mit der Sahne verrühren. Den Tortenboden auf eine Tortenplatte legen und sie mit etwas Sahnecreme bestreichen. Die Lemoncurd-Fruchteinlage darauflegen. Einen Backring um die Torte legen, etwa 2/3 der Creme hineinfüllen und mit dem Tortendeckel abdecken. Die restliche Creme darüber verteilen, die Torte abdecken und für mindestens 4 Stunden kühl stellen. Den Backring mit einem Backformmesser entfernen. Etwas Creme von der Oberfläche der Torte an den Rand streichen und mit den Kokosraspeln und -chips bestreuen. Die Hälfte der Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett rösten und abkühlen lassen, damit sie aromatischer werden und Farbe bekommen.

Die entsprechenden Zutaten und die exklusive Rezeptkarte
finden Sie ab Montag in Ihrem Globus-Markt.


Bleiben Sie immer informiert