Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Erfrischende Aussichten

30 Grad und kein Pool in Sicht?
Höchste Zeit für einen schnellen Frischekick zwischendurch. Mit unseren Tipps und Ideen können
Sie der Sommerhitze trotzen und einen kühlen Kopf bewahren.

Eiskalte Erfrischung

Um den Körper kurzfristig abzukühlen, reiben Sie einen Eiswürfel über Arme und Dekolleté. Das trainiert zusätzlich die Gefäße und strafft das Gewebe. Schnelle Alternative: kaltes Wasser über die Handgelenke laufen lassen, da geht die Erfrischung direkt ins Blut. Unterwegs hat ein Tupfer Menthol auf Handgelenke, Schläfen und Kniekehlen übrigens den gleichen Effekt.

Frische auf Knopfdruck

Ein heißer Tag im Büro und keine Chance auf Hitzefrei? Praktisch, wenn Sie Ihr ganz persönliches Erfrischungsspray dabeihaben. So geht’s: Weißen Bio-Tee kochen und abkühlen lassen. In eine Flasche mit Zerstäuber füllen und bei Bedarf aufsprühen, am besten direkt aus dem Kühlschrank. So ein „Spritzer“ ist ein wahrer Wachmacher fürs Gesicht! Tolles Pflege-Plus: Die Haut bekommt eine Extraportion Feuchtigkeit und die Polyphenole aus dem Tee schützen vor freien Radikalen.

Eis gegen heiß

Zugegeben, ein leckeres Eis gehört zum Sommer wie die Sonne zum Himmel. Wir haben da zwei coole Ideen für Sie: In Mini-Joghurts oder –quark kleine Plastiklöffel stecken, einfrieren, fertig ist das cremige Stieleis. Oder als beerenstarke Erfrischung frische Früchtchen mit Wasser zu Eiswürfeln frosten – knackiger Vitaminkick zum Lutschen.

Wasser-Variationen

Wir wissen es alle: Bei Hitze sollen wir viel trinken, am besten drei Liter pro Tag. Aber immer nur Mineralwasser? Peppen Sie es doch mit frischer Minze oder einem Spritzer Zitronen - bzw. Limettensaft auf!
Auch Eiswürfel aus Fruchtsaft sorgen für Abwechslung.
Übrigens: Trinken Sie Wasser leicht gekühlt aber nicht eiskalt. Sonst heizt sich der Körper noch weiter auf, weil er die Flüssigkeit auf seine Temperatur bringen muss.

Kühle Nächte

Auch nachts kühlt die Luft kaum ab? Dann füllen Sie die gute alte Wärmflasche mit Eiswasser – eine Wohltat für heiße, müde Füße. Nasse Tücher im Zimmer erzeugen Verdunstungskälte, außerdem verwöhnt die Luftfeuchtigkeit Haut und Atemwege. Noch erfrischender wird es, wenn Sie den Pyjama abends direkt aus dem Kühlschrank holen. Oder Sie ziehen einfach mit Decke und Kissen auf den Balkon um und träumen unterm Sternenhimmel!

Minze fürs Gesicht

Unbedingt! Eine Maske mit Minze sorgt im Nu für einen strahlend-frischen Teint. Die können Sie ganz leicht selber mixen: Ein rohes Eiweiß, eine halbe Gurke, einen Teelöffel Zitronensaft und eine Handvoll Minzblätter pürieren und die Paste für zehn Minuten auf dem Gesicht verteilen. Klärt die Haut und hat dank der Pfefferminze einen tollen Kühleffekt.

Bleiben Sie immer informiert