Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Schwarzbierbraten

in der Semmelkruste auf gehobeltem Spitzkohl und Thüringer Klößen

Einkaufsliste

  • 4 große Zwiebeln
  • 1,5 kg Schweinekamm ohne Knochen
  • Rapsöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Bund Wurzelgemüse
  • 1 Lorbeerblätter
  • Piment, Pfefferkörner
  • 2 Flaschen Schwarzbier
  • 800 g Spitzkohl
  • 100 ml Sahne
  • 300 g Semmelbrösel
  • 300 g Butter
  • Kräuter nach Vorliebe
  • 1 Packung Thüringer Klöße

Zubereitung


1) Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Zwiebeln und Wurzelgemüse schälen und in grobe Scheiben schneiden. Schweinekamm waschen und trocken tupfen. Etwas Öl in einem großen Bräter erhitzen, Fleisch hineinlegen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln, Wurzelgemüse sowie Lorbeerblätter, Piment und Pfefferkörner rundherum verteilen.

2) Bräter mit Deckel für 1 h in den Ofen stellen. Den Bratenansatz dabei mehrmals mit Schwarzbier ablöschen, zum Schluss das restliche Bier zur Soße geben.

3) Spitzkohl putzen, waschen, hobeln und in einem Topf andünsten. Mit Sahne binden, kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus dem Kloßteig 8 Klöße formen und nach Packungsanleitung zubereiten.

4) Für die Semmelkruste Butter in einer Pfanne erwärmen und Semmelbrösel darin goldbraun rösten. Den Braten mit der Bröselbutter bedecken. Kurz vor dem Servieren noch einmal in den Ofen stellen und bei 220 °C und Oberhitze überbacken. Alle Komponenten auf Tellern anrichten. Guten Appetit!

Zubereitungszeit: ca.1,5 h

4 Personen