Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Rezept - Januar 2016

Tipp des Monats

Kein neues Jahr ohne Neujahrsgebäck! Das ist zumindest mein Credo, wenn es um den traditionellen Neujahrsbrunch geht. Schon als Kinder haben meine Schwestern und ich alljährlich am 1. Januar – und zugegebenermaßen auch an den Tagen vor und nach Neujahr – Neujahrsbrezeln beim Bäcker gekauft und zum Frühstück mit Butter, Marmelade oder Schokocreme verdrückt.

Neben Brezeln, die aufgrund ihrer Form für Verbundenheit stehen, ist das Neujahrsgebäck je nach Region auch als Kranz, Hörnchen, Baum oder gar in Form von Tieren bekannt. Allen gemeinsam ist, dass das süße Hefegebäck uns im neuen Jahr vor Krankheit, Unglück und Hunger schützen soll. Könnte es einen schöneren Anlass geben, um bereits zum Frühstück locker-luftiges Hefegebäck mit viel, viel Butter und einem süßen Belag zu genießen?

Wer zum Neujahrsbrunch mit selbst zubereitetem Neujahrsgebäck auftrumpfen möchte, hat es zum Glück gar nicht schwer: Denn wo aufwendig anmutendes Gebäck – ob nun in Form von Brezeln, Bäumen, Kränzen oder Tieren – Eindruck hinterlässt, ist die Zubereitung des Teiges umso einfacher: Lediglich Mehl, Hefe, Milch, Zucker und Butter zu einem Hefeteig zubereiten, entsprechend gehen lassen, formen, erneut gehen lassen, vor dem Backen mit Eigelb bestreichen und im warmen Ofen backen.

Wer möchte, kann den Teig mit Rosinen, Mandelstiften oder Schokostücken verfeinern und dann wie gewöhnlich gehen lassen und backen. Prost Neujahr!

Avocado-Sandwich mit pochiertem Ei und Beeren-Schoko-Smoothie

Avocado Sandwich mit pochiertem Ei

Zutaten

Für 2 Personen:

1 große Avocados
Saft von 1/2 Zitrone
Blätter von drei Zweigen Basilikum (oder Koriander; oder ein bis zwei in feine Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln)
Salz, Pfeffer, Chiliflocken
2 große Scheiben Roggen-Vollkornbrot
2 Eier

Zubereitung

1) Die Avocado schälen, in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Den Saft der Zitrone auspressen und sofort mit der Avocado mischen, damit das Fleisch nicht braun wird. Die Basilikumblätter abzupfen, nach Belieben ein paar Blättchen zur Dekoration beiseite legen, die Blätter grob hacken und zur Avocado geben. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken mischen.
Das Brot gegebenenfalls toasten, mit der Avocado bestreichen und mit Basilikum und etwas mehr Chiliflocken dekorieren.

2) Für die pochierten Eier Wasser in einem kleinen Topf erhitzen. Einen Schuss Weißweinessig ins Wasser geben, das Wasser zum Kochen bringen.

3) Die Eier am besten nacheinander zubereiten: Das erste Ei in einer Tasse aufschlagen. Sobald das Wasser kocht, die Temperatur etwas herunter schalten, sodass es nicht mehr sprudelnd kocht, aber sehr nahe am Siedepunkt ist. Mit Hilfe eines Holzlöffels einen Strudel im Wasser erstellen, das Ei aus der Tasse in den Strudel hineingleiten lassen und mit Hilfe des Löffels „formen“, also die Enden gegebenenfalls ausfransen, glätten. Die Temperatur wieder hoch stellen und das Ei zwischen drei Minuten (weich) und sechs Minuten (hart) pochieren.
Mit dem zweiten Ei ebenso verfahren.

4) Die Eier auf die Avocado-Brote geben, gegebenenfalls mit einigen Basilikumblättern dekorieren, mit Chiliflocken sprenkeln und servieren.

Beeren-Schoko-Smoothie

Zutaten

Für 2 Gläser:

2 Bananen
2 Handvoll TK-Blaubeeren
400 ml Milch (Kuh-, Mandel-, Soja- oder Kokos-)
2 getrocknete Datteln
2 Teelöffel Kakaopulver (am besten keine Trinkschokolade, sondern ungesüßtes, wenn möglich rohes, Kakaopulver verwenden)
1 Teelöffel Agavendicksaft oder Honig

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Mixer geben und solange mixen, bis ein cremiger Smoothie entstanden ist. Je nach Geschmack etwas mehr oder weniger Milch hinzufügen – je mehr Milch, desto flüssiger der Smoothie.

... bis bald, eure Lea

Bleiben Sie immer informiert