Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Schwanger! Wie sage ich es Freunden und Verwandten?

Tipps für die perfekte Verkündung

Sobald Sie einen positiven Schwangerschaftstest haben, möchten Sie Ihr Glück wahrscheinlich am liebsten in die ganze Welt hinausschreien. Trotzdem lohnt es sich, die Verkündung zu planen. Gerade weil es ein so großer Moment ist, ist es schön, wenn er entsprechend gewürdigt wird! Tipps und Anregungen zu einer besonderen Bekanntgabe finden Sie hier. Lassen Sie sich inspirieren!

Ihr kleines Geheimnis

Sobald sich der Streifen auf dem Schwangerschaftstest verfärbt und Sie Gewissheit haben, dass Sie in knapp neun Monaten ein neues Familienmitglied begrüßen dürfen, beginnt für Sie eine neue Zeitrechnung. Die Prioritäten verschieben sich, Pläne werden geschmiedet und die Vorfreude nimmt mit jedem Tag zu. Wahrscheinlich ist sie so groß, dass es Ihnen schwerfällt, die frohe Botschaft nicht gleich mit jedem, den Sie treffen, zu teilen.

Der enge Kreis der Wissenden

Ein ganz besonderer Moment ist es, den werdenden Papa mit DER Nachricht zu überraschen, wenn er nicht bereits dabei war, als Sie den Schwangerschaftstest gemacht haben. Sobald Ihr Partner es weiß, finden viele Paare es besonders schön, ein paar Wochen das kleine Geheimnis nur für sich zu behalten. Viele Frauenärzte empfehlen sogar, die ersten zwölf Wochen abzuwarten, bis sich Ihr Baby richtig eingenistet hat. So lange halten Sie es wahrscheinlich nicht aus und wollen zumindest enge Freunde und Verwandte früher einweihen. Einige beginnen vielleicht bereits etwas zu ahnen, wenn Sie plötzlich bei jedem Glas Wein „Nein, danke“ sagen oder Ihre große Sushi-Liebe wie durch einen Zauber verschwindet. Aber ob früher oder später – der Zeitpunkt, es zu erzählen, kommt ganz bestimmt! Hier finden Sie ein paar kreative Ideen für die Verkündung.

Babykleidung verstecken

Fast nichts ist so süß wie Babykleidung. Winzige Söckchen oder ein kleiner Strampler können stellvertretend für den wunderbaren Satz „Schatz, ich bin schwanger“ stehen. Verstecken Sie etwa ein Babysöckchen in der Sockenschublade Ihres Partners. Er wird die Botschaft bestimmt verstehen. Aber achten Sie unbedingt darauf, im Raum zu sein, wenn er seine kleine Überraschung findet! Sein erst ungläubiges und dann strahlendes Gesicht möchten Sie bestimmt nicht verpassen …

Frohe Post

Vielen werdenden Eltern macht es großen Spaß, eine kreative Postkarte zu gestalten, um die aufregende Nachricht zu versenden. Ob Sie ein Ultraschallbild ausdrucken und auf die Karte kleben, ein Bild von sich mit Kinderwagen beilegen oder einen Gruß Ihres ungeborenen Kindes daraufschreiben – diese Post „kommt bestimmt an“!

Reserviert für …

Laden Sie die werdenden Großeltern, Tanten und Onkel zu Kaffee und Kuchen ein und stellen Sie an den Tisch auch einen kleinen Stuhl mit einem Zettel, auf dem „Reserviert“ steht. Nach kurzer Irritation werden bestimmt alle verstehen, was Sie ihnen damit sagen wollen.

Großer Bruder, große Schwester

Falls Sie bereits ein Kind haben, bedeutet Ihre Schwangerschaft natürlich auch, dass Ihr Kind bald ein großes Geschwisterchen sein wird. Die meisten Kinder freuen sich darüber ganz besonders. Vielleicht haben sie sich eine kleine Schwester oder einen kleinen Bruder schon sehnsüchtig gewünscht? Bemalen oder bedrucken Sie doch ein T-Shirt mit der Aufschrift „Großer Bruder“ oder „Große Schwester“ und schenken Sie es Ihrem Kind. Es wird sein Geschenk voller Stolz tragen.

Wann sage ich es meinem Chef?

Im Mutterschutzgesetz steht, dass Sie Ihren Arbeitgeber, sobald Sie von der Schwangerschaft Kenntnis haben, informieren sollen. In erster Linie geht es dabei um Ihren Schutz und den des Babys, da Tätigkeiten wie langes Stehen nun nicht mehr erlaubt sind. Die meisten Frauen warten trotzdem bis zur 13. Woche, bevor sie ihren Chef und die Kollegen einweihen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Gut vorbereitet,
wenn es losgeht

Die Kliniktasche packen

Schwanger durch
die Jahreszeiten

Tipps für Sommer, Frühling, Herbst und Winter

Gut schlafen
in der Schwangerschaft

Mit Babybauch zur Ruhe kommen

Der Weltentdecker Club



Weltentdecker werden
Registrieren Sie sich noch heute und genießen Sie viele Vorteile speziell für junge Eltern.


Hier Anmelden/Registrieren

Bleiben Sie immer informiert