Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Zahnpflege für kleine Kinder

Gründlich putzen vom ersten Zahn an

Gesunde Milchzähne sind die Basis für ein gutes Gebiss und legen den Grundstein für die bleibenden Zähne. Sobald der erste Zahn da ist, heißt es regelmäßig Zähneputzen.

Nach dem Zahnen und dem Hervortreten des ersten Zahns sollten Sie Ihr Kind an das regelmäßige Putzen mit der Zahnbürste heranführen. Denn bereits kleine Kinder nehmen verschiedene Zuckerarten – zum Beispiel durch das Kauen von Apfelstückchen oder beim Breiessen – zu sich. Da das Nuckeln an Saftfläschchen zu Karies an den Milchzähnen führen kann, füllen Sie Ihrem Kind besser nur Wasser und ungesüßten Tee in die Flasche. Außerdem sollten Sie Ihrem Kind Getränke so früh wie möglich im Becher oder in einer Tasse anbieten, da das dauerhafte Nuckeln auch an ungesüßten Getränken der Zahngesundheit schaden kann. Sobald die ersten Zähne da sind, also in der Regel noch vor dem ersten Geburtstag, empfiehlt sich außerdem ein erster Besuch beim Zahnarzt. Er leistet präventive Aufklärungsarbeit und kann einer möglichen Fehlstellung frühzeitig entgegenwirken. Ideal sind speziell ausgebildete Kinderzahnärzte.

Angeleitetes, spielerisches Putzen

Wichtig ist, dass das Kind den Umgang mit der Zahnbürste lernt und sich an das tägliche Ritual gewöhnt. Am einfachsten funktioniert das natürlich spielerisch: Bauen Sie das Putzen in eine Geschichte oder ein Lied ein. Und, ganz wichtig: Putzen Sie sich selbst auch die Zähne, kleine Kinder wollen schließlich immer wie die Großen sein! Wenn das Kind die Zahnbürste selbst halten kann, wird es Zeit für die ersten eigenen Putzversuche. Das Putzen sollte dann zwei Mal täglich stattfinden: morgens nach dem Frühstück und abends vor dem Schlafengehen.

Immer nachputzen, auch bei größeren Kindern

Die Wörter „Ich“ und „selber“ lernt ein Kind in der Regel recht schnell ... Auch beim Zähneputzen wollen viele Kinder schnell alles selber machen. Das sollten Sie natürlich unterstützen, schließlich soll sich Ihr Kind später selbstständig die Zähne putzen. Aber fürs Erste sollten Sie bei jedem Zähneputzen noch einmal gründlich nachputzen. Das unregelmäßige, wenn auch sehr motivierte Schrubben der Kleinen reicht nicht, um die Zähne gründlich zu reinigen. Zwar können Kinder ab dem dritten Lebensjahr die wichtigsten Kau-, Außen- und Innenflächen erreichen, aber erst wenn die Kinder die Schreibschrift flüssig beherrschen, also in der Grundschule, haben sie die motorischen Fähigkeiten, sich alleine die Zähne zu putzen. So lange heißt es daher doppelt putzen.

Brauchen Kinder Zahnseide?

Die Zahnbürste erreicht nur rund 60 Prozent der Zahnoberfläche. Leider sind besonders die Zahnzwischenräume die perfekte Angriffsfläche für Kariesbakterien, da sich dort die meisten Speisereste ablagern. Daher sollten Sie auch die Zähne Ihrer Kinder regelmäßig mit Zahnseide reinigen, sobald das Milchgebiss vollständig ist. Viele Eltern empfinden auch den Einsatz einer elektrischen Kinderzahnbürste als Erleichterung. Mit einer bunten Zahnbürste, die auch noch summt und Musik macht, lassen sich die Kleinen oft leichter zum Putzen motivieren. Mit einer herkömmlichen Zahnbürste sollte natürlich trotzdem weiter geübt werden und auch bei einer elektrischen Zahnbürste lieber noch mal nachputzen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt essen alle mit!
 

Die Zeit nach dem Brei: Ernährung von Kleinkindern

Sandkastenfreunde: Die ersten Freundschaften

Beste Freunde für immer – oder für einen Spielplatzbesuch

Ein kleines Plappermäulchen

Sprachentwicklung im Kleinkindalter

Der Weltentdecker Club



Weltentdecker werden
Registrieren Sie sich noch heute und genießen Sie viele Vorteile speziell für junge Eltern.


Hier Anmelden/Registrieren

Bleiben Sie immer informiert