Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Es ist wieder Spargelzeit

Der Spargel ist endlich wieder da!
Von April bis Juni wird das beliebte Gemüse in Deutschland geerntet.
Wir freuen uns auf die feinen Stangen und den vielfältigen Spargelgenuss.

Weißer Spargel

Weißer Spargel ist mit seinem milden Geschmack und der leicht bitteren Note in Deutschland besonders beliebt. Dazu passt ein zurückhaltender Wein, der dem Spargel viel Freiraum bietet, besonders gut.

Violetter Spargel

Violetter Spargel ist im Geschmack intensiver als weißer Spargel. In Deutschland eher unbekannt, gilt er wegen seiner stärkeren bitteren Note in Frankreich als Delikatesse.

Grüner Spargel

Mit seiner intensiven Farbe fällt er nicht nur dem Auge sofort auf, auch der Gaumen bemerkt beim Essen schnell das kräftige Aroma und die feste Struktur.

Wussten Sie schon,

woran Sie frischen Spargel erkennen? Achten Sie auf ein saftiges Ende. Außerdem sollte ein hohes Geräusch ertönen, wenn Sie zwei Spargelstangen aneinander reiben.

Spargelqualitätsstufen

Bei Spargel unterscheidet man drei verschiedene Qualitätsstufen.

Klasse Extra / Klasse I Super (höchste Qualität)

Spargel mit der Kennzeichnung „Klasse Extra“ hat die beste Qualität. Die Stangen sind geradlinig gewachsen, haben feste geschlossene Köpfe und sind gleich lang. Sie haben einen Durchmesser von 16 bis 26 Millimetern und sind idealerweise nicht länger als 22 Zentimeter. Bei weißem Spargel sind leichte rosa Färbungen an der Stange zulässig, Grünspargel muss komplett grün sein.

Klasse I (gute Qualität)

Spargel dieser Qualitätsstufe muss ebenfalls gerade gewachsen und unbeschädigt sein sowie feste geschlossene Köpfchen haben. Leichte, vom Verbraucher entfernbare Rostspuren dürfen aber vorhanden sein. Eine leichte Rosafärbung von Kopf und Stange ist erlaubt. Ein Grünspargel muss mindestens zu 80 Prozent grün sein. Der Durchmesser der Stangen sollte zwischen 12 und 26 Millimetern liegen und sie sollten zwischen 17 und 22 Zentimeter lang sein.

Klasse II (muss den Mindestanforderungen entsprechen)

Spargel mit der Qualitätsstufe II ist keinesfalls minderwertig, er ist nur weniger gut gewachsen. Die Stangen sind daher nicht ganz so gerade und haben nicht ganz fest geschlossene Köpfe. Leichte Rostspuren sind zulässig, solange diese leicht entfernbar sind. Bei weißem Spargel ist eine leichte Violettfärbung zulässig und der Spargel darf leicht holzig sein. Der Durchmesser muss hier mehr als 12 Millimeter betragen und die Länge sollte zwischen 12 und 22 Zentimetern liegen.

Spargelcremesuppe mit Parmesan

Suppen im Frühling? Aber ja! Versuchen Sie doch mal eine fein gewürzte Frühlingssuppe mit Spargel.

Spargel mit Holunderblüten- Vinaigrette

Getreu dem Motto „Alles neu macht der Mai“ bringt diese kreative Rezeptkombinationen Abwechslung auf Ihren Teller.

Spargel-Erdbeer-Salat

Spargel und Erdbeeren, eine herrliche Liaison zweier Frühlingsspezialitäten. Frischer Feldsalat rundet diese Kombination perfekt ab.

Spargel-Terrine

Terrinen sind wieder im Trend. Mit Spargel wird die Terrine zu einem perfekten Gaumenschmaus für Ihr Frühlingsmenü.

Tagliatelle mit Lachs und grünem Spargel

Verfeinert mit einer Sahne-Weißwein-Soße erhält diese Tagliatelle einen ganz besonderen Geschmack. Versuchen Sie es doch mal.

Gefüllte Hühnerbrust mit grünem Spargel

Knackiger grüner Spargel und eine saftige Hühnerbrust, gefüllt mit feinen Champignons.

Pasta Primavera

Es muss nicht immer Tomatensauce sein. Wenn Sie Ihrer Pasta einen besonderen Pfiff verleihen möchten, geben Sie eine Ricotta-Zitronen-Sauce, grünen Spargel und Bohnen hinzu.

Hähnchenbrustfilet in Ei-Honig-Kruste

Ein echter Frühlingsgenuss! Hähnchenbrustfilet kombiniert mit einer scharfen Aprikosensauce, Basmatireis und einem leckeren Erdbeer-Spargel-Salat.

Risotto mit frischem Spargel

Ein echtes Muss für Risotto-Fans. Wer die italienische Küche liebt, sollte unbedingt diese frühlingshafte Variante mit Spargel versuchen.

Spargel-Flammkuchen

Locker leichter Boden und ein frischer Belag - dieser Flammkuchen mit Gemüse ist der perfekte Frühlingssnack.

Spargelqiche

Eine kleine Mahlzeit für Ziwschendurch? Versuchen Sie doch mal unsere herzhafte Spargelquiche. Sie werden begeistert sein.

Sauce hollandaise

Der Klassiker für Spargelgerichte. Eine leckere Sauce hollandiase gehört auf jeden Fall dazu. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese im Handumdrehen zaubern können.

Spargelzeit ist Weißweinzeit

Weißwein ist nicht nur ein herrlicher Begleiter zu klassischen Spargelgerichten, er eignet sich auch für die Zubereitung hervorragend.

Filigrane Weißweine schmeicheln dem Spargel. Ein intensiver Rotwein würde den Spargel vollkommen erschlagen. Und auch fruchtbetonte weiße Rebsorten mit einem starken Säuregehalt sind nicht optimal. Es braucht vielmehr einen dezenten Partner, der das Beste aus dem schlanken Gemüse herauskitzelt: Trockene, filigrane Weißweine harmonieren wunderbar mit Spargel.

Der klassische Spargelwein ist Silvaner. Außerdem eignen sich Weißburgunder, Grauburgunder und Müller-Thurgau (Rivaner) hervorragend. Teilweise können auch Riesling oder sogar Rosé, als verbindende Brücke bei Spargelgerichten mit Fleisch, mit dem dünnen Gemüse harmonieren. Den einen Spargelwein für alle Gerichte gibt es nicht, dafür aber je nach Zubereitung und Spargelart perfekte Kombinationen.

Spargel richtig zubereiten

Schritt 1

Spargel mit einem Sparschäler schälen und mit einem Messer von den holzigen Enden befreien.

Schritt 2

Den gesamten Spargel mit etwas Küchengarn zusammenbinden.

Schritt 3

Salzwasser zum Kochen bringen und den Spargel hineingeben. Eine Stück Zitrone mit einer Prise Zucker und Butter in das kochende Wasser geben.

Schritt 4

Die Stangen ca. 15–20 min bissfest garen und mit der Schaumkelle heraus nehmen und sofort servieren.

Tipps und Tricks

Bleiben Sie immer informiert