Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Der Countdown läuft im Globus Markt in Koblenz-Bubenheim.

„Es ist ein unglaubliches Gefühl, nun in einem ‚fertigen‘ Markt mit vollen Regalen zu stehen“, betont Uwe Herrmann, Geschäftsleiter des neuen Globus SB-Warenhauses in Koblenz-Bubenheim. „Vor Kurzem war dies noch eine Baustelle – und der Spatenstich selbst ist erst ein Jahr her.“ Er freue sich sehr, dass es endlich Ernst wird und er ab nächster Woche den deutschlandweit modernsten Globus Markt offiziell eröffnen und leiten darf. „Stolz macht mich auch, dass drei Technologien in meinem Markt Premiere haben. Alle samt dienen sie dazu, unseren Kunden ein möglichst ‚angenehmes Einkaufserlebnis‘ zu verschaffen und sich zugleich für ihr Vertrauen und ihre Treue zu bedanken“, ergänzt Uwe Herrmann.

Neun Tage vor der offiziellen Eröffnung füllen bereits bis zu 80 Prozent der rund 80.000 Produkte des neuen Globus Marktes seine Regale und Kühlbereiche. In der nächsten Woche folgen alle frischen Lebensmittel. Ebenfalls in den Startlöchern stehen hier drei neue Technologien, die in der Form deutschlandweit bislang gar nicht oder nur vereinzelt eingesetzt werden. Am 18. September 2014 können die Kunden ab 18 Uhr erstmals – und bereits bis 22 Uhr – im neuen Markt einkaufen. Der erste reguläre Eröffnungstag ist der 19. September 2014.

Artikelfinder 2.0

Globus setzt in Koblenz-Bubenheim selbst entwickelte Artikelfinder ein, die es so noch nicht in der deutschen Handelslandschaft gibt. „Das System erleichtert unseren Kunden die Orientierung enorm“, beschreibt Uwe Herrmann die neue Serviceleistung. Die interaktiven Terminals zeigen den Kunden präzise an, wo sie ihre Wunschartikel finden. Dabei besteht die Möglichkeit sich eine allgemeine Übersicht zu verschaffen oder gezielt nach Produkten zu suchen. Auf einer Grundrisskarte wird dem Kunden angezeigt, wo sich das gesuchte Regal oder der Artikel befindet. Die Direktanbindung an das Warenwirtschaftssystems des Marktes stellt sicher, dass der Artikelfinder stets aktuell informiert.

Scan&Go erstmals bei Globus im Einsatz

Mit der Eröffnung des Globus SB-Warenhauses in Koblenz setzt Globus erstmals das Scan&Go-System in einem deutschen Markt ein. Dieses Kassiersystem ermöglicht den Kunden, schon während des Einkaufs alle Artikel selbst zu scannen und erspart so das Aus- und Einräumen an der Kasse. Zudem zeigt das Gerät stets den aktuellen Wert des Warenkorbs an. Jeder Kunde erhält zu Beginn des Einkaufs – nach einmaliger Registrierung – einen Handscanner, mit dem er alle Produkte, die er in den Einkaufswagen legt, selbst erfasst. Zum Schluss bezahlt der Kunde an einer von vier Selbstbedienungs-Zahlstationen seinen Einkauf – bar oder mit Karte. In Deutschland wird dieses System bisher nur selten verwendet, in der Region Koblenz kommt es mit dem neuen Markt in Bubenheim erstmalig im Handelsbereich zum Einsatz.

Goodster

Globus ist zudem eines der ersten Unternehmen, das im deutschen Lebensmitteleinzelhandel das Kunden-Überraschungs-System Goodster einsetzt. Es funktioniert mithilfe von zahlreichen Industriepartnern des Unternehmens Goodster. Die entsprechenden Marken stellen Goodster Artikelproben von ihren – in der Regel neueren Produkten – zur Verfügung. Diese Proben aus dem Food- und Non-Food-Bereich – ob Waschmittel, Joghurt oder Tierfutter – befinden sich im teilweise gekühlten Goodster-Automaten des neuen Globus Marktes. Das Goodster-System analysiert nach dem Zufallsprinzip die Warenkörbe einiger Kunden beim Scannen – per Handscanner oder an der Kasse. Zeigt sich dabei, dass der Kunde zur Zielgruppe zumindest eines für den Goodster-Automaten ausgewählten Produktes passt, erhält der Kunde einen Gutscheinbon mit Strichcode. Nach seinem Einkauf scannt der Kunde den Code am Goodster-Automaten ein und bekommt als Dankeschön eine Produktprobe geschenkt, die höchstwahrscheinlich seinen „Geschmack“ trifft.

Frische und Vielseitigkeit

Neben modernem Einkaufen kommt auch dem Thema Frische im neuen Globus Markt eine ganz besondere Bedeutung zu. Es ist nicht nur für den 600 Quadratmeter großen Obst- und Gemüsebereich prägend, sondern durchzieht zahlreiche Bereiche: Unter anderem werden in der Meisterbäckerei mehrmals täglich Brote, Brötchen, Kuchen und Konditoreiwaren frisch und vor den Augen der Kunden zubereitet. In der Fachmetzgerei werden über 80 Fleisch- und Wurstspezialitäten frisch hergestellt und im Restaurant werden qualitativ hochwertige und vor Ort frisch gekochte Speisen angeboten. Das generell sehr umfangreiche Sortiment des neuen Globus Marktes wird zudem durch ein vielseitiges Dienstleistungsangebot im Vorkassenbereich abgerundet. Es umfasst unter anderem eine Apotheke, einen Friseur und einen Optiker. „Wir freuen uns sehr, unseren Kunden den neuen Markt, der die gewohnten Globus Leistungen bietet, aber auch diese sehr fortschrittlichen Services vereint, zu präsentieren“, so Uwe Herrmann. Parallel, bis Anfang 2015, haben die Globus Kunden in der Region Koblenz die Möglichkeit, ihre Einkäufe im Globus Markt im Löhr-Center zu erledigen. So müsse niemand schlagartig auf sein vertrautes Umfeld verzichten. Langfristig wüssten alle Kunden jedoch die Vorzüge des neuen Globus SB-Warenhauses und somit auch seines Standortes zu schätzen, ist Uwe Herrmann überzeugt.

Über Globus:

Rund 17.000 Menschen arbeiten in den Globus SB-Warenhäusern in Deutschland, über 36.000 Menschen sind es, wenn man die Fachmärkte und die Standorte in Tschechien und Russland hinzurechnet. Das im Jahr 1828 im saarländischen St. Wendel gegründete Unternehmen Globus ist konzernunabhängig und eines der führenden Handelsunternehmen in Deutschland. Zur Globus Gruppe gehören rund 160 Märkte, SB-Warenhäuser, Globus Drive-Stationen, Baumärkte und Elektrofachmärkte, die mehr als 6 Mrd. Euro Gesamtumsatz erzielen. Seit 2008 trägt das Handelsunternehmen für seine mitarbeiterorientierte Personalpolitik das Zertifikat „berufundfamilie“. Die Kunden gaben Globus auch dieses Jahr beim jährlichen „Kundenmonitor“, der bekanntesten Bewertung deutscher Großflächen-Einzelhändler, Bestnoten. Seine sozialen Engagements fasst Globus zum einen in der Globus-Stiftung zusammen, die beispielsweise in Krisen Hilfe leistet. Zum anderen unterstützt Globus zahlreiche regionale, soziale und karitative Anliegen.

Kontakt für Presseanfragen:

Stephanie Nass
Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Eschenheimer Anlage 25a

60318 Frankfurt
Tel: 069/978-485-11
E-Mail: s.nass@agentur-publik.de

PDF

Bleiben Sie immer informiert