Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Rocco del Schlacko-Festival mal anders: Verpflegung per Mausklick.

St.Wendel, 18. Juli 2013. Ein in Deutschland einmaliges Konzept testet Globus Drive auf dem Rocco del Schlacko vom 8.-10. August in Püttlingen, Saarland: Die Festivalbesucher können vor oder während des Open Airs ihre Verpflegung in einem Onlineshop ( www.globus-drive.de/rocco ) einkaufen und frisch gekühlt bei der Globus Drive Rocco Station auf dem Festgelände abholen. Mit über 200 Produkten wie frischem Obst, Rostbratwürsten und Sonnenmilch hält das Drive Team ein ausgewähltes Festivalsortiment bereit. Sogar Schlafsäcke und Fanshirts gehören zum Angebot.

Kalte Getränke sind bei Festivals begehrt, aber nur mit Mühe auf den Campingplatz zu transportieren und kühl zu halten. Spätestens nach einer durchfeierten Nacht fehlt den Rockfans das frische Obst und die Taschenlampe gibt dann auf, wenn sie auf dem Weg von der Bühne zum Zelt am dringendsten gebraucht wird. Dieses Jahr soll das beim Rocco del Schlacko anders sein, hat sich das Globus Drive Team aus Ensdorf bei Saarlouis vorgenommen. Mit fünf großen mobilen Kühleinheiten rücken sie an und bringen mehr als 200 ausgewählte Festivalartikel mit. Lebensmittel bilden den Schwerpunkt aber auch Hygieneartikel wie Duschbad und Desinfektionstücher hat das Team im Gepäck. Die Preise sind dabei die gleichen wie in einem Supermarkt. „Einige vom Globus Drive Team sind selbst regelmäßige Festivalgänger, daher wissen wir, was an diesen Tagen wichtig ist“, erklärt Anja Weirich, Projektleiterin Globus Drive. „Eigentlich brauchen Festivalbesucher nur gute Laune mitzubringen, alles andere haben wir dabei. Gekühlte Getränke und Grillgut zu einer Wunschuhrzeit zu bekommen, vereinfacht die Planung erheblich und die Schlepperei erledigt sich.“

Am 19. Juli, etwa drei Wochen vor dem Open Air Wochenende, bringt Anja Weirich die Bestellseite des Globus Drive Rocco ins Internet ( www.globus-drive.de/rocco ). Wer sich nicht vorher festlegen will, kann auch von Donnerstag bis Samstag auf dem Event auf die Versorgung zurückgreifen. An der Rocco Drive Station beim Campingplatz sind etliche Bestellterminals vorhanden und innerhalb von einer Stunde kann der Einkauf vor Ort zusammengestellt werden. Die Abholzeiten sind 8 bis 20 Uhr. Ein flächendeckendes Wlan-Netz mit frei zugänglicher Globus Drive-Seite ermöglicht die Bestellung auch per Smartphone.

Ablauf der Bestellung:

Einmal als Kunde registriert, kann die Bestellung sofort losgehen. Nachdem das Drive Team den Einkauf zusammengepackt hat, erhält der Festivalgänger eine SMS mit seiner Abholnummer. Die Bezahlung kann im Internet oder bei Abholung in der Globus Drive Rocco Station erfolgen.

Über Globus Drive:

Im Dezember 2011 startete in Ensdorf bei Saarlouis das erste saarländische Konzept zur Onlinebestellung von Lebensmitteln. Aus 6.000 Produkten können Kunden ihren Einkauf auf www.globus-drive.de aussuchen und ihn zwei Stunden später fertig gepackt am Lager in Ensdorf abholen. Die Mitarbeiter legen die Ware sogar in den Kofferraum und nach maximal drei Minuten ist der Einkauf für die Kunden abgeschlossen. Der zweite Standort eröffnete in Gensingen, Rheinland-Pfalz.

PDF

Bleiben Sie immer informiert