Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Globus Zell: SuperMarkt des Jahres 2013 durch einzigartige Kundenorientierung.

Geschäftsleiter des Gobus Marktes in Zell, Antonio Reuß und seine Stellvertreterin, Petra Kannengießer, nehmen voller Freude den begehrten Branchenpreis entgegen.(Quelle: Lebensmittel Praxis)

Zell an der Mosel, 18. Juni 2013. Der Globus Markt in Zell ist der beste SuperMarkt des Jahres 2013. In der Kategorie „Filialisten über 2.000 qm“ überzeugte der Markt mit Transparenz, Kundenfreundlichkeit, Regionalität und eigenen Produktionsstätten die 27-köpfige Jury. Die Branchenzeitschrift Lebensmittel Praxis vergab zum 21. Mal die Auszeichnung „SuperMarkt des Jahres“ an die besten Verkaufsstellen im deutschen Lebensmittel-Einzelhandel.

Bereits im April nahmen die Sieger die Auszeichnung in einer Festhalle der Kölner Altstadt entgegen. Bei der Preisverleihung wurde deutlich, dass der Globus Handelshof in Zell an der Mosel nicht nur mit seiner Wirtschaftlichkeit überzeugte, sondern viele weitere Faktoren für seine Auszeichnung sprechen. Die Ausrichtung auch auf die holländischen Touristen unter den ca. 20.000 Kunden pro Woche, die Sortierung der 75.000 Artikel im Markt basierend auf Kundenwünschen, und die offenen Frischetheken und Probierstände sind nur einige der Besonderheiten, mit denen der SuperMarkt des Jahres 2013 auf seiner Verkaufsfläche von rund 10.000 Quadratmeter punkten konnte.

Ganz besonders beliebt ist der Gläserne Globus, der in der Urlaubszeit für die 30 Prozent holländischen Kunden sogar in ihrer Landessprache angeboten wird und offen zeigt, wie bei Globus mehrfach tägliche frische Back- und Konditoreiwaren sowie Fleisch und Wurst hergestellt werden. Mit diesen und weiteren Extras weit über dem Standard ist Antoni Reuß, Geschäftsleiter in Zell, mit seinen insgesamt 300 Mitarbeitern wichtiger Impulsgeber für die Branche. Antonio Reuß: "Als Einkaufsstätte abseits von Großstädten müssen wir uns besondere Services für unsere Kunden ausdenken. Dass dies so erfolgreich ist, spornt uns an, immer wieder mit neuen Ideen zu kommen.“ Um Menschen jeden Alters und mit Behinderung ein bequemes und angenehmes Einkaufen zu ermöglichen, hat Reuß seinen Markt beispielsweise auch barrierefrei und generationenfreundlich gestaltet. Ein Elektromobil und Rollstühle sind seitdem ständig im Einsatz und die Ruheinseln mit Bänken und Wasserspendern erfreuen sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit.

Die Bewerber um die Branchenauszeichnung „SuperMarkt des Jahres“ in vier Kategorien mussten sich einer umfassenden Prüfung unterziehen. Die Wettbewerbskategorien richten sich nach der Größe der Märkte und unterscheiden Filialen bis und ab 2.000 qm sowie selbstständige Märkte mit einer Verkaufsfläche bis und ab 2.000 qm. In die Bewertung der Jury flossen Faktoren wie Ladengestaltung, Kompetenz des Personals und Unternehmensphilosophie mit ein. Auch harte Fakten wie wirtschaftliche Kennziffern und Profitabilität fanden Berücksichtigung. Aus den über 150 Bewerbungen traf die Lebensmittelpraxis eine Vorauswahl von etwa 40 Märkten, circa zehn in jeder Kategorie. In einem sehr aufwendigen Verfahren wurden Märkte von der Jury zunächst anonymisiert auf dem Papier geprüft, schließlich besucht, getestet und befragt. Die Jury setzte sich zusammen aus Redakteuren des ausschreibenden Fachmagazins, Branchenkennern und Handelsvertretern.

Über den Wettbewerb der Lebensmittel Praxis:

Mit der 21. Ausschreibung des SuperMarkt des Jahres ist der Wettbewerb einer der ältesten und etabliertesten in der Branche. Außerdem ist es der einzige Wettbewerb, der die Gesamtverkaufsfläche bewertet und zwar national und über alle Vertriebslinien hinweg. Mit Kompetenz, Fachkenntnis und Souveränität steht die Lebensmittel Praxis seit über 60 Jahren für Fachinformation im Interesse von Handel und Ernährungsindustrie. www.lebensmittelpraxis.de

Über Globus:

1828 im saarländischen St. Wendel gegründet, feiert das Unternehmen Globus in diesem Jahr bereits seinen 185. Geburtstag. Das Familienunternehmen ist konzernunabhängig und eines der führenden Handelsunternehmen in Deutschland. Zur Globus Gruppe gehören im Inland 46 SB-Warenhäuser( www.globus.de ), zwei Globus Drive-Stationen, 78 Baumärkte und neun Elektrofachmärkte. In Tschechien, Russland und Luxemburg sind weitere 23 Standorte angesiedelt.

Globus beschäftigt insgesamt 32.500 Mitarbeiter, davon sind 94 Prozent sozialversicherungspflichtige Voll- und Teilzeitkräfte. Seit 2008 tragen die SB-Warenhäuser in Deutschland für ihre mitarbeiter-orientierte Personalpolitik das Zertifikat „berufundfamilie“. Vor acht Jahren rief Thomas Bruch die gemeinnützige Globus-Stiftung ins Leben, die Projekte zur Verringerung der Jugendarbeitslosigkeit unterstützt und humanitäre Hilfe in Entwicklungsländern leistet. www.globus-stiftung.de

PDF

Bleiben Sie immer informiert