Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

„Ausbilder des Jahres 2012“.

Petra Kannengießer, die Preisträgerin, und Thomas Bruch, geschäftsführender Gesellschafter von Globus, freuen sich über die begehrte Auszeichnung des Magazins Lebensmittel Praxis. Chefredakteur Reiner Mihr(rechts) gratuliert zum ersten Platz.

St.Wendel, 20. September 2012. Globus gehört zu den besten „Ausbildern des Jahres 2012“. Mit dem ersten Platz zeichnete die Zeitschrift Lebensmittel Praxis die Globus Mitarbeiterin Petra Kannengießer in der Kategorie „SB-Warenhäuser“ aus. Kreativität, Motivation und außergewöhnlichem persönlichen Einsatz setzt die Personalleiterin des SB-Warenhauses in Zell und Leiterin des Projekts „Beruf und Familie“ bei der Ausbildung von Jugendlichen ein.

„Wer Frau Kannengießer persönlich kennt, weiß, dass sie eine Power-Frau ist“, mit diesen Worten würdigte die Jury der Lebensmittel Praxis die Leistungen von Petra Kannengießer. „Sie ist die erste Preisträgerin, die bereits zum zweiten Mal diese Auszeichnung entgegennehmen konnte. Es war der Jury eine Freude zu sehen, wie sie ihre damaligen Azubi-Projekte ausgebaut und welche neuen Ideen sie zwischenzeitlich umgesetzt hat.“ Petra Kannengießer erklärte bei der Preisverleihung: „Globus legt sehr großen Wert auf eine qualifizierte Ausbildung. Sie ist der wesentliche Bestandteil einer nachhaltigen Personalpolitik und damit eine gute Investition in die Zukunft. Dieser Preis spornt mich und auch die Personalleiterkollegen an, uns weiterhin mit großem Einsatz für die jungen Menschen zu engagieren.“

Mehr Kreativität, Motivation und viel persönlichem Einsatz zum "Ausbilder des Jahres"

Ob Projektarbeit, Ergänzungsunterricht, Besuch bei Lieferanten, individuelle Prüfungsvorbereitung oder die Kulturworkshops – Petra Kannengießer setzt das gesamte Spektrum der betrieblichen Ausbildung bei Globus ein. Dabei lässt sie die Lernenden vieles selbst ausprobieren und verschafft ihnen kreativen Freiraum. So können sie sich nicht nur auf fachlicher, sondern auch auf persönlicher Ebene erfolgreich weiterentwickeln. Auch bei der Gewinnung des Ausbildungsnachwuchses ist die Personalleiterin erfolgreich. Derzeit befinden sich bei Globus in Zell an der Mosel 30 junge Menschen in der Ausbildung. Damit liegt die Ausbildungsquote des Marktes bei über zehn Prozent. In den letzten drei Jahren konnten alle Auszubildenden nach Abschluss ihrer Ausbildung bei Globus in Zell übernommen werden.

Petra Kannengießer arbeitet seit 1986 bei der Globus Warenhaus Gruppe. Nach ihrem betriebswirt-schaftlichen Studium begann sie im Haus Zell in der Abteilung Controlling und EDV und übernahm schrittweise zusätzlich die Verantwortung für Personal und Ausbildung. Seit 2007 steuert sie neben ihrer Funktion als Bereichs- und Personalleiterin das Projekt zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei Globus. Als dreifache Mutter weiß sie genau, worauf es bei der Balance zwischen Privatem und Betrieblichem ankommt. Im Mai 2012 erhielt Globus im deutschlandweiten Wettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“ den Sonderpreis für „Familienbewusste Arbeitszeiten“ von der Bundesfamilienministerin.

Auszeichnung für engagierte Ausbilder im Handel

Beim Branchenwettbewerb „Ausbilder des Jahres“ würdigt die Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis jedes Jahr herausragende Ausbilder des deutschen Lebensmittelhandels. Mit der Auszeichnung werden Kaufleute und Ausbildungsbeauftragte geehrt, die durch besonderes Engagement bei ihrer betrieblichen Ausbildung auffallen. Beurteilt werden die eingereichten Bewerbungen von einer Fachjury, die überdurchschnittliches Engagement, innovative Konzepte, herausragende Ideen und vorbildliche Problemlösungen honoriert. Der Titel „Ausbilder des Jahres“ wird in den fünf Kategorien „Super- und Verbrauchermärkte“, “Lebensmittelabteilungen der Kauf- und Warenhäuser sowie Cash & Carry-Märkte“, „SB-Warenhäuser“, „Selbstständige Einzelhändler“ und „Handelszentralen“ verliehen.

Über Globus:

Franz Bruch eröffnete 1828 im saarländischen St. Wendel einen Kolonialwarenladen, den Ausgangspunkt für die Entwicklung des Unternehmens. Zu seinem Grundsatz der fairen und ehrlichen Bedienung bekennen sich alle Generationen.

Das Unternehmen ist konzernunabhängig und eines der führenden Handelsunternehmen in Deutschland. Zur Globus Gruppe gehören im Inland 44 SB-Warenhäuser, ein Globus Drive, 78 Baumärkte und neun Elektrofachmärkte. In Tschechien und Russland ergänzen 20 Vollsortimenter, in Luxemburg zwei Baumärkte die Standortanzahl. Im Geschäftsjahr 2011/2012 erreichte die Globus-Gruppe eine Umsatzsteigerung um 4,5 Prozent auf rund 6,46 Mrd. Euro.

Globus beschäftigt insgesamt 32.500 Mitarbeiter, davon sind 94 Prozent sozialversicherungspflichtige Voll- und Teilzeitkräfte. Seit 2008 tragen die Globus SB-Warenhäuser in Deutschland das Zertifikat „berufundfamilie“ für ihre mitarbeiterorientierte Personalpolitik. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.globus.de

PDF

Bleiben Sie immer informiert