Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Globus erhält „AGP-Sterne 2015“ des Bundesverbands Mitarbeiterbeteiligung.

Für seine partnerschaftliche Unternehmenskultur und sein beispielhaftes Mitarbeiterbeteiligungsprogramm erhielt Globus am Vorabend in Nürnberg die Auszeichnung „AGP-Sterne 2015“ des Bundesverbands Mitarbeiterbeteiligung (AGP). Stefan Britz, Leiter Bereich Mitarbeitermanagement, nahm den Preis für Globus entgegen.

„Wir freuen uns sehr über unsere Auszeichnung, insbesondere da unser Mitarbeiterbeteiligungsprogramm in diesem Jahr seit 25 Jahren erfolgreich läuft“, sagt Olaf Schomaker, Geschäftsführer Mitarbeiter bei Globus.Seit 1990 bietet Globus seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, sich an der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens zu beteiligen. Die Anzahl der stillen Beteiligten ist seither auf etwa die Hälfte aller Globus-Mitarbeiter in Deutschland gestiegen. „Die Mitarbeiterbeteiligung ist einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren von Globus“, sagt Walter Ernst, 1. Vorsitzender der AGP, bei der Preisübergabe. „Die hohe Zahl der beteiligten Mitarbeiter und eine Gesamteinlage von 61 Mio. Euro zeugen von einer besonderen Vertrauenskultur, die im Unternehmen herrscht.“

Globus geht dabei einen doppelten Weg: Beteiligung in immaterieller Form im Arbeitsalltag und über finanzielle Möglichkeiten – denn eines ist ohne das andere schwer umsetzbar. „Selbstständigkeit, Verantwortung des Einzelnen und die Beteiligung an Entscheidungen sind der wichtigste Aspekt der immateriellen Mitarbeiterbeteiligung“, so Stefan Britz. Mit dem Modell der stillen Beteiligung können die Mitarbeiter auch finanziell am Unternehmenserfolg Teil haben und von den Vergünstigungen der staatlichen Vermögensbildung profitieren. Globus bietet dazu für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den SB- Warenhäusern und Fachmärkten die Modelle „Plus 1000“ als Beteiligung am eigenen Standort und „Plus 2000“ für die Beteiligung am Gesamtunternehmen Globus an.

Über Globus

Globus zählt als konzernunabhängiges Familienunternehmen zu den führenden Handelsunternehmen in Deutschland. Die Geschichte des im saarländischen St. Wendel ansässigen Unternehmens reicht bis 1828 zurück. 1965 wurde mit dem Eintrag in das Handelsregister der Grundstein für die großflächigen Verbrauchermärkte gelegt. Heute gehören zur Globus Gruppe SB-Warenhäuser, Baumärkte, Alpha-Tecc.- Elektrofachmärkte, Globus Drive sowie fridel markt & restaurant. In Russland und Tschechien betreibt Globus zusätzlich 25 Hypermärkte. Insgesamt erzielen die mehr als 160 Märkte der Globus Gruppe rund 6,9 Mrd. Euro Gesamtumsatz. Zählt man alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen, beschäftigt Globus mehr als 39.500 Menschen. Davon sind 17.800 bei den SB-Warenhäusern und rund 6.300 bei den deutschen Fachmärkten (Baumärkte und Alphatecc. Elektrofachmärkte) beschäftigt.Für seine familienorientierte Mitarbeiterpolitik hat Globus bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten und trägt seit 2008 das Zertifikat

„berufundfamilie“. 2012 gewann das Unternehmen den Bundeswettbewerb des Bundesfamilienministeriums „Erfolgsfaktor Familie“ und erhielt den Sonderpreis für „Familienbewusste Arbeitszeiten“ in der Kategorie Großunternehmen.2015 feiert die gemeinnützige Globus-Stiftung ihr zehnjähriges Jubiläum. Sie bündelt die sozialen Aktivitäten der Globus Gruppe und fördert sowohl Projekte in Deutschland als auch in den ärmsten Ländern der Welt. Hierzulande konzentriert sich die Stiftungsarbeit auf Jugendliche mit Unterstützungsbedarf, während im Ausland zusätzlich Projekte zur medizinischen Versorgung hinzukommen.

Über den Bundesverband Mitarbeiterbeteiligung – AGP

Der Verband setzt sich seit 1950 für die Verbreitung der Mitarbeiterbeteiligung in Deutschland ein und bietet Unternehmen eine Plattform für Beratung, Information und Erfahrungsaustausch rund um das Thema Mitarbeiterbeteiligung. Mitglieder des gemeinnützigen Vereins sind Unternehmen, die Mitarbeiterbeteiligung praktizieren, sowie Wissenschaftler, Fachexperten und Personalverantwortliche.

PDF

Bleiben Sie immer informiert