Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Globus erweitert Logistikstandort.

Das über 10.000qm große Frischelager beherbergt u.a. Molkereiprodukte, Wurstwaren und Convenienceprodukte.
Es wurden 30 zusätzliche Arbeitsplätze im Logistikbereich geschaffen, weitere 30 Mitarbeiter sind in der Bäckereiproduktion tätig.

Zur feierlichen Einweihung des Frischelagers begrüßen Thomas Bruch, geschäftsführender Gesellschafter von Globus, Norbert Schillo, Globus Geschäftsführer und Thomas Feser, Bürgermeister der Stadt Bingen, alle anwesenden Gäste. Gemeinsam mit Hans Steinbach, dem Geschäftsleiter des Logistikzentrums und Alexander Heinrich, Leiter des Bereiches Backwaren, durchtrennen sie das rote Band. Thomas Bruch unterstreicht sogleich die Bedeutung des Standortes Bingen: „Frische Ware und große Auswahl, das sind zwei der Hauptpunkte, die unsere Kunden von Globus erwarten. Um dies jeden Tag für unsere Kunden zu gewährleisten, benötigen wir eine leistungsstarke Logistik – so wie sie in Bingen vorhanden ist.“

Globus investierte rund 21 Millionen Euro in die Erweiterung des Logistikkomplexes. Durch den Ausbau hat sich die Lagerfläche für die einzelnen Warenbereiche um 10.500 Quadratmeter erhöht. „Das Unternehmen hat sich innerhalb von 15 Jahren beeindruckend weiterentwickelt“, sagt Bürgermeister Thomas Feser. „Den Beitrag, den Globus damit für die Arbeitsmarktsituation in Bingen und der Region leistet, ist mehr als erfreulich.“ Die Entscheidung für die Erweiterung ist Teil der Expansionsstrategie des Einzelhandelsunternehmens. In den kommenden vier Jahren werden vier neue Globus-Märkte im Rhein-Main-Gebiet eröffnet. „Damit steigen die täglichen Warenvolumen und die Anforderungen an die Logistik. Darauf wollten wir uns frühzeitig einstellen“, so Globus-Geschäftsführer Norbert Schillo. Insgesamt arbeiten 630 Mitarbeiter am Standort, 160 davon im neuen Frischelager und 30 Mitarbeiter in der Bäckereiproduktion. 60 Arbeitsplätze sind damit durch die Erweiterung hinzugekommen.

Rund ein Jahr nach dem ersten Spatenstich hat die Globus-Geschäftsführung heute ein hochmodernes neues Frischelager mit integrierter Bäckereiproduktion eingeweiht. Der Neubau befindet sich auf dem Gelände des Globus Logistikzentrums in Bingen. Damit schafft Globus vor Ort 60 neue Arbeitsplätze.

Produkte besser verfügbar

Der 13.300 Quadratmeter große Gebäudekomplex ist in zwei verschiedene Bereiche aufgeteilt: Neben dem hochmodernen Kühllager für Frischeprodukte gibt es eine Bäckerei-Produktionsstätte für Baguettes und Plunderteilchen. Frischwaren wie Wurst, Molkereiprodukte oder Convenience-Produkte werden künftig in dem neuen Frischelager aufbewahrt. Durch die Umsiedlung der Frischewaren wurde dringend benötigter Platz für Obst, Gemüse und Tiefkühlkost geschaffen. 40 Lieferanten, die bisher einzelne Globus Betriebe angefahren haben, bringen ihre Waren nun zentral nach Bingen – über 1.300 neue Produkte kommen für das Logistikzentrum neu hinzu. 36 weitere Ladestellen für LKWs wurden eingerichtet, an denen die Anlieferung und der Abtransport der Waren erfolgen. Norbert Schillo erklärt: „Dank effizienter Logistikprozesse und moderner Technologien können wir die Warenverfügbarkeit in unseren Märkten weiter steigern.“

Vorbereitete Backwaren für die Globus-Meisterbäckereien

Im Obergeschoß des Gebäudes befindet sich die neue Bäckereiproduktion. Alexander Heinrich, Leiter des Bereichs Backwaren bei Globus und Initiator der Produktionsstätte, berichtet: „Wir stellen hier vor Ort Plunderteilchen und Baguette-Teiglinge her. Diese Backwaren mussten wir früher zukaufen, weil die Herstellung in unseren Meisterbäckereien zu aufwändig war. “ In einer so genannten „Baguettestraße“ fertigen Bäckermeister und Fachkräfte Tausende von Baguette-Teiglingen pro Tag. Diese werden schockgefrostet, säuberlich in Kartons verpackt und mittels Tiefkühltransport an die bislang 17 Meisterbäckereien in den Globus SB-Warenhäusern ausgeliefert. Auf der „Plunderstraße“ werden 15 verschiedene Teilchensorten produziert, zum Beispiel Kirschtaschen, Nussschnecken und Mohnbrillen. Die Bäckermeister in den Häusern geben die gegarten Leckereien in den Ofen und backen diese knusprig aus. Das Mehl für seine Backwaren bezieht Globus dafür aus einer Pfälzer Mühle. „Durch das neue Herstellungsverfahren erreichen wir eine deutliche Qualitätssteigerung, die unsere Kunden auch schmecken können“, so Alexander Heinrich.

Weiterer Ausbau des Standortes

Direkt neben dem Neubau Frischelager steht eine freie Fläche zur Verfügung. Auch diese will Globus für den weiteren Ausbau seines Logistikzentrums nutzen: das Konzept für ein Langsamdreher-Lager befindet sich bereits in der Entwicklung. Die Abläufe für Waren, die nicht täglich an die Märkte geliefert werden müssen, werden damit weiter optimiert.

Über die Globus Logistik

Die GLOBUS Logistik GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen der GLOBUS SB-Warenhaus Holding, bündelt die operativen Logistikaktivitäten. Sie betreibt in Löbichau ein Obst- und Gemüselager sowie in Bingen ein Vollsortimentslager mit Produkten aus dem Nonfood-Bereich, Trockensortiment, Tiefkühlkost, Frischdienst und Obst und Gemüse. Von den beiden Standorten aus erfolgt die nationale Versorgung der SB-Warenhäuser mit bestandsgeführter Ware, Cross Docking I, Cross Docking II und Transitware.

Auf 103.000 Quadratmeter Lagerfläche werden rund 23.000 Artikel vorgehalten. Die GLOBUS Logistik ist ein wichtiger Bestandteil der GLOBUS Supply Chain Management-Strategie, die durch eine gesamtheitliche Betrachtung und Bewertung der Lieferkette die Ware zum geringsten Preis verkaufsbereit ins Regal steuert. Betrachtet werden dabei Einkaufspreise inklusive aller Prozesskosten.

Über Globus

Franz Bruch eröffnete 1828 im saarländischen St. Wendel einen Kolonialwarenladen, den Vorgänger der heutigen SB-Warenhäuser. Zu seinem Grundsatz der „billigsten und reellsten Bedienung für jeden Kunden“ bekennen sich alle Generationen der Inhaberfamilie.

Das Unternehmen ist konzernunabhängig und eines der führenden Handelsunternehmen in Deutschland. Zur Globus Gruppe gehören im Inland 44 SB-Warenhäuser ( www.globus.de ), 79 Baumärkte, neun Elektrofachmärkte und ein Globus Drive. In Tschechien und Russland ergänzen 20 Vollsortimenter, in Luxemburg zwei Baumärkte die Standortanzahl. Im Geschäftsjahr 2010/2011 erreichte die Globus Gruppe eine Umsatzsteigerung um 5,4 Prozent auf rund 6,1 Mrd. Euro.

Globus beschäftigt insgesamt 32.000 Mitarbeiter, davon sind 94 Prozent sozialversicherungspflichtige Voll- und Teilzeitkräfte. Die Hälfte der Mitarbeiter ist zudem als stille Gesellschafter an Globus beteiligt und profitiert von der stetigen Entwicklung des Unternehmens. 2008 verlieh die Hertie-Stiftung den SB-Warenhäuser das Zertifikat „berufundfamilie“ und zeichnete damit die Personalarbeit zur guten Vereinbarkeit von Beruf- und Privatleben aus.

PDF

Bleiben Sie immer informiert