Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Zertifizierte Kundenberatung bei Globus.

Neben der Beratung zur Pflege der Haut geben die Kosmetikfachberaterinnen den Kundinnen auch gern Schminktipps für das Make-up.

Am 21. März haben 47 Globus-Mitarbeiter ihr IHK-Zertifikat zum Kosmetikfachberater erhalten. Mit dieser Ausbildung gewährleistet Globus in der Drogerieabteilung eine qualifizierte und zertifizierte Kundenberatung. Das Unternehmen bietet auch in diesem Jahr eine Kosmetikfachberaterschulung an, mit Themen wie zum Beispiel dem Aufbau von Haut und Haar, deren Pflege, die richtige Mundhygiene und die Entstehung von Parfum. Ab dem Sommer Globus schickt Globus weitere Mitarbeiter in einen speziell eingerichteten IHK-Ausbildungsweg, diesmal für Fachkräfte im Obst- und Gemüsebereich.

Die Haut ist ein sensibles Organ. Sie kann viel aushalten, will aber auch richtig gepflegt sein. Das gilt genauso für strahlende Zähne und glänzendes Haar. „Globus möchte seinen Kunden die bestmögliche Beratung bieten“, erklärt Claudia Resch, Verantwortliche für das Kosmetikangebot in den Globus-Häusern. Deshalb können Globus-Mitarbeiter einen Lehrgang zum Kosmetikfachberater besuchen. 2011 haben bereits 47 Mitarbeiter aus 32 Globus SB-Warenhäusern an der Fortbildung teilgenommen. Sie haben am 21. März nach erfolgreichem Abschluss ihrer Prüfungen ein Zertifikat der IHK erhalten. Auch in diesem Jahr können sich die Mitarbeiter für den Lehrgang anmelden.

Im Zuge der Ausbildung bekommen Mitarbeiter Fachwissen zu Haut und Haar, deren Aufbau und Pflege, Mundpflege, dekorative Kosmetik sowie Informationen zu Parfum und Naturkosmetik vermittelt. „Die Mitarbeiter erwerben wertvolle Beratungskompetenz und bereiten sich in dem Lehrgang auf individuelle Kundenanfragen vor“, erklärt Cornelia Zündorff, die diese Seminare für die Globus-Mitarbeiter organisiert.

Weitere neue Ausbildung

Globus schult seine Mitarbeiter ab August mit einer weiteren einzigartigen Ausbildung im Handel: die Fachkraft für Obst- und Gemüse. Hier erhalten die Mitarbeiter ein umfassendes Obst- und Gemüsefachwissen, angefangen beim Ursprungsort der Produkte, ihr Weg in die Globus-Regale, die entsprechende Qualitätssicherung bis hin zum Verkauf. Eine Überprüfung erfolgt nach vielen theoretischen und praktischen Seminartagen ebenfalls durch die IHK und den Deutschen Fruchthandelsverband.

Über Globus

Franz Bruch eröffnete 1828 im saarländischen St. Wendel einen Kolonialwarenladen, den Vorgänger der heutigen SB-Warenhäuser. Zu seinem Grundsatz der „billigsten und reellsten Bedienung für jeden Kunden“ bekennen sich alle Generationen der Inhaberfamilie.

Das Unternehmen ist konzernunabhängig und eines der führenden Handelsunternehmen in Deutschland. Zur Globus-Gruppe gehören im Inland 44 SB-Warenhäuser, 79 Baumärkten, neun Elektrofachmärkte und ein Globus Drive. In Tschechien und Russland ergänzen 20 Vollsortimenter sowie in Luxemburg zwei Baumärkte die Standortanzahl. Im Geschäftsjahr 2010/2011 erreichte die Globus-Gruppe eine Umsatzsteigerung um 5,4 Prozent auf rund 6,1 Mrd. Euro.

Globus beschäftigt insgesamt 32.000 Mitarbeiter, davon sind 94 Prozent sozialversicherungspflichtige Voll- und Teilzeitkräfte. Die Hälfte der Mitarbeiter ist zudem als stille Gesellschafter an Globus beteiligt und profitiert von der stetigen Entwicklung des Unternehmens. 2008 verlieh die Hertie-Stiftung den SB-Warenhäusern das Zertifikat „berufundfamilie“ und zeichnete damit die Personalarbeit zur guten Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben aus.

PDF

Bleiben Sie immer informiert