Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Globus setzt Wachstum im Geschäftsjahr 2011/2012 fort.

Kompetente Beratung durch engagierte Mitarbeiter ist ein Schwerpunkt des Einzelhändlers Globus.

„Die Globus Gruppe ist im vergangenen Geschäftsjahr weiter gewachsen und hat ihre Marktposition gestärkt“, lautet das Fazit des geschäftsführenden Gesellschafters Thomas Bruch. „Wir ermöglichen mehr Lebensqualität, für immer mehr Menschen: Gute Ware, regionale Vielfalt, mehr fürs Geld, Mitarbeiter mit echtem Engagement für unsere Kunden. Das ist unsere Stärke, die wir täglich im Markt erlebbar machen.“

Globus ist eines der wenigen großen konzernunabhängigen Familienunternehmen im deutschen Einzelhandel. Zur Globus Gruppe zählen 64 SB-Warenhäuser im In- und Ausland, ein Globus Drive, neun Elektrofachmärkte sowie 80 Baumärkte, die sich in Globus Baumärkte und Hela Profi-Zentren unterteilen.

St. Wendel. Die Globus-Gruppe mit Sitz im saarländischen St. Wendel steigerte ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2011/2012 (1. Juli 2011 bis 30. Juni 2012) um 4,5 Prozent auf 6,46 Mrd. Euro. Das Unternehmen sieht eine gute Grundlage für die innere Weiterentwicklung und das geplante Wachstum in den nächsten Jahren gelegt.

SB-Warenhäuser Deutschland

Die 43 SB-Warenhäuser in Deutschland erhöhten ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2011/2012 um 5,1 Prozent auf 3,19 Mrd. Euro.

Ein zentrales Thema im Bereich SB-Warenhäuser war die Eingliederung von zwei weiteren ehemaligen Massa-Märkten. Insgesamt übernimmt Globus bis zum Jahr 2020 die Mietverträge für elf Häuser der ehemaligen Massa AG. Alle Standorte werden entsprechend des Globus-Konzeptes umgestaltet und modernisiert. „Die in den vergangenen Jahren bereits integrierten Märkte Kaiserslautern, Bobenheim-Roxheim und Hockenheim entwickelten sich im vergangenen Geschäftsjahr positiv. Mit unserem speziellen Leistungsangebot haben die Häuser viele neue Kunden hinzugewonnen“, erläutert Thomas Bruch. Neben der im August durchgeführten Inbetriebnahme des Hauses in Stockstadt folgt im Frühjahr 2013 das Haus Maintal in der Nähe von Frankfurt.

Auch zahlreiche Globus Stammbetriebe wurden umfassend modernisiert; sie sind heute in ihrem Auftritt für den Kunden auf der Höhe der Zeit. Ein Baustein des Modernisierungskonzeptes ist die Einführung von Warenwelten. Zusammen mit dem Institut für Konsum- und Verhaltensforschung der Universität des Saarlandes wurde ermittelt, in welcher Reihenfolge der Kunde die Warenbereiche im Markt sucht und welche Produkte er in der jeweiligen Warenwelt, z. B. in der „Frühstückswelt“, erwartet. Mit dem Konzept erreicht Globus eine intuitive, verbesserte Orientierung für die Kunden im Markt.

Von seinen Kunden erhielt Globus im „Kundenmonitor Deutschland 2012“ Bestnoten: Das Familien-unternehmen erzielt unter den Lebensmitteleinzelhändlern in Deutschland die höchste Kundenzufriedenheit. Als einziges deutsches Handelsunternehmen der Lebensmittelbranche erreicht Globus mit 1,99 einen Zufriedenheitswert unter der 2,00-Punkte-Marke. Als Familienunternehmen legt Globus zudem seit jeher großen Wert darauf, seinen Mitarbeitern die Balance von Familien- und Berufsleben zu ermöglichen. Dieses Engagement wurde belohnt: Beim bundesweiten Wettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“ zeichneten Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder Globus mit einem Sonderpreis für „Familienbewusste Arbeitszeiten“ aus.

Seit November 2011 testet Globus am Standort Ensdorf mit „Globus Drive“ ein neues Konzept, Lebensmittel über das Internet zu verkaufen. Die Kunden können die Produkte bequem online bestellen und innerhalb der Öffnungszeiten mit ihrem Fahrzeug abholen. Die ersten Erfahrungen sind positiv. „Globus Drive ist ein neues Angebot für den internetaffinen Kunden, dem der konventionelle Einkauf zu lange dauert. Uns als Unternehmen ermöglicht der Testmarkt, umfangreiche Erfahrungen auf einem Zukunftsfeld zu sammeln“, so Thomas Bruch.

Fachmärkte

Die Globus-Fachmärkte setzten ihre erfolgreiche Entwicklung ebenfalls fort. Der Umsatz wuchs im abgelaufenen Geschäftsjahr um 3,1 Prozent auf 1,42 Mrd. Euro.

Im März 2012 feierten die Globus-Baumärkte ihr 30. Jubiläum. Weiteren Anlass zur Freude im Jubiläumsjahr bereitete die repräsentative Befragung des Branchenmagazins „Do-it-yourself“: Zum sechsten Mal in Folge zeichneten die Leser Globus als „kundenfreundlichsten Baumarkt“ in Deutschland aus. Besonders wichtig ist dem Unternehmen die positive Bewertung seiner Mitarbeiter: Neben der Freundlichkeit stechen die Bewertungen in den Bereichen Qualität und Service besonders hervor.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr haben die Globus-Baumärkte ihr Angebot an innovativen Dienstleistungen erweitert. So helfen nun an allen Standorten ausgebildete Energiefachberater Kunden in allen Fragen rund ums Energiesparen.

Die neun Elektrofachmärkte Alpha-Tecc. waren zum 1. Juli 2010 verselbständigt worden, mit neuer Geschäftsführung und neuen Gesellschaftern. Seit Juli 2011 gehören sie wieder vollständig zur GlobusGruppe. Die Leitung der Märkte liegt bei der Geschäftsführung der Globus Baumärkte. Aktuell steht hier die Konsolidierung im Mittelpunkt.

Tschechien und Russland

Die Globus SB-Warenhäuser in Tschechien hatten im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatzrückgang um 3,3 Prozent auf 1,07 Mrd. Euro zu verzeichnen. Ein Grund war eine Kaufzurückhaltung der Kunden, insbesondere am Jahresanfang 2012, infolge einer erheblichen Erhöhung der Mehrwertsteuer. In Tschechien war die Entwicklung im letzten Geschäftsjahr geprägt durch eine veränderte Ausrichtung des Unternehmens, verbunden mit einem Wechsel in der Führung. Während Globus Tschechien bisher eher zentral geführt worden ist, steht nunmehr das Leitbild des „unternehmerischsten Unternehmens“, verbunden mit einer Local Hero-Strategie im Mittelpunkt. Ziel ist es, jedem einzelnen Haus die Möglichkeit zu geben, sich in seinem speziellen Wettbewerbsumfeld bestmöglich zu entwickeln.

Die Globus Hypermärkte in Russland haben im Geschäftsjahr 2011/2012 ein Plus von 18 Prozent erzielt. „Globus Russland hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr erfreulich entwickelt“, so Thomas Bruch. „Insbesondere die Frischeabteilungen mit vielen Produkten aus eigener Herstellung finden großen Anklang bei unseren Kunden.“ Im Geschäftsjahr 2012/2013 ist die Eröffnung eines neuen Hypermarktes im Großraum Moskau vorgesehen.

Über Globus:

Franz Bruch eröffnete 1828 im saarländischen St. Wendel einen Kolonialwarenladen, den Ausgangspunkt für die Entwicklung des Unternehmens. Zu seinem Grundsatz der fairen und ehrlichen Bedienung bekennen sich alle Generationen.

Das Unternehmen ist konzernunabhängig und eines der führenden Handelsunternehmen in Deutschland. Zur Globus-Gruppe gehören im Inland 44 SB-Warenhäuser, ein Globus Drive, 78 Baumärkte und neun Elektrofachmärkte. In Tschechien und Russland ergänzen 20 Vollsortimenter, in Luxemburg zwei Baumärkte die Standortanzahl. Im Geschäftsjahr 2011/2012 erreichte die Globus-Gruppe eine Umsatzsteigerung um 4,5 Prozent auf rund 6,46 Mrd. Euro.

Globus beschäftigt insgesamt 32.500 Mitarbeiter, davon sind 94 Prozent sozialversicherungspflichtige Voll- und Teilzeitkräfte. Seit 2008 tragen die Globus SB-Warenhäuser in Deutschland das Zertifikat „berufundfamilie“ für ihre mitarbeiterorientierte Personalpolitik. Weitere Informationen unter www.globus.de

PDF

Bleiben Sie immer informiert