Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Globus weiter auf Expansionskurs.

Globus ist weiter auf Expansionskurs, der der Gruppenumsatz steigt im ersten Halbjahr um 3,2 Prozent.

St. Wendel, 7. März 2014. Die Globus Gruppe ist erfolgreich in das Geschäftsjahr 2013/2014 (1.7.2013 - 30.6.2014) gestartet. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012/2013 konnte Globus seinen Umsatz um 3,2 Prozent auf 3,56 Mrd. Euro steigern. Davon entfielen 1,73 Mrd. Euro auf die deutschen SB-Warenhäuser, was einer Umsatzsteigerung von 2,4 Prozent entspricht. Die Fachmärkte (Baumärkte und Alpha-Tecc. Elektromärkte) verzeichnen einen Umsatz von 723 Mio. Euro und damit ein Plus von 1,75 Prozent. Begünstigt wird das Wachstum auch durch die Häuser im Ausland. Die russischen und tschechischen Hypermärkte legten 5,3 Prozent zu. Globus ist damit auf einem guten Weg, seine Marktposition weiter auszubauen.

Baumärkte erweitern Filialnetz um elf neue Standorte

Durch den Zugewinn von elf ehemaligen Max Bahr- und Praktiker-Standorten wächst die Zahl der Globus Baumärkte in Deutschland auf 89. Mit neuen Märkten, unter anderem in Oldenburg, Göttingen, Salzgitter, Wolfsburg, Braunschweig, Magdeburg und Dessau, kann Globus seine Präsenz besonders in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt deutlich verbessern. „Die Integration der neuen Märkte wirkt sich positiv auf unser Baumarkt-Netz aus, somit können künftig noch mehr Menschen unsere zahlreichen Serviceleistungen nutzen“, resümiert Thomas Bruch, geschäftsführender Gesellschafter. Diese klare Kundenorientierung unterstreicht Globus mit seiner hohen Beratungskompetenz und wird auch an den neuen Standorten mehr Mitarbeiter beschäftigen als branchenüblich.

Die SB-Warenhäuser feierten im Juli die Eröffnung des 46. Marktes in Limburg. In Koblenz-Bubenheim entsteht momentan der modernste Globus Markt Deutschlands. Das neue SB-Warenhaus wird über eine Verkaufsfläche von 10.000 Quadratmeter verfügen und bis zu 100.000 Produkte führen.

In Russland steht Globus kurz vor der Expansion auf zehn Hypermärkte und eröffnet im Frühjahr und Herbst 2014 zwei neue Standorte in Twer und Elektrostal.

Globus-eigenes Entgeltsystem in der Umsetzungsphase

„Wir sind sehr froh, dass wir gemeinsam mit den Betriebsräten im neuen Geschäftsjahr die Etablierung unseres eigenen Entgeltsystems weit vorantreiben konnten“, sagt Thomas Bruch. Dem neuen Entgeltsystem liegt das besondere Geschäftsmodell von Globus, die Verbindung von Produktionsstätten und Handel, zu Grunde. Tarifverträge können dies nur schwer abbilden. Ziel von Globus ist es daher, Tätigkeiten in Einzelhandel und Produktion angemessen und wettbewerbsorientiert zu vergüten. Außerdem sollen Mitarbeiter, die in Kernbereichen wie z.B. Warenverräumung bisher über Werkvertragsunternehmen und andere Dienstleister angestellt waren, schrittweise direkt bei Globus beschäftigt werden.

Das Familienunternehmen Globus ist als zuverlässiger und etablierter Arbeitgeber bekannt. Bereits seit Anfang der 90er Jahre haben Mitarbeiter die Möglichkeit, sich finanziell an Globus zu beteiligen. Rund 50 Prozent der SB-Warenhaus-Mitarbeiter sind als stille Gesellschafter an „ihrem“ Markt beteiligt und profitieren direkt vom Erfolg ihrer Arbeit. Gleichzeitig lebt Globus das Modell der immateriellen Beteiligung in Form von Selbstständigkeit und Verantwortung des Einzelnen. Beispiele hierfür sind die flexible Reglung der Arbeitszeiten, abteilungsübergreifende Entscheidungskreise oder die „500-Euro-Regel“, die Mitarbeitern im Verkauf ermöglicht, über Kundenreklamationen bis 500 Euro selbst zu entscheiden.

In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres hat die Globus Gruppe rund 1.400 neue Arbeitsplätze geschaffen und beschäftigte zum 31. Dezember 2013 mehr als 36.000 Menschen. Über ein Drittel der neuen Arbeitsplätze entstanden in den deutschen SB-Warenhäusern, die inzwischen rund 17.000 Mitarbeiter und damit etwa 500 Menschen mehr als im Vorjahr beschäftigen.

Globus investiert in die Eigenproduktion

Im ersten Geschäftshalbjahr 2013/2014 tätigte die Globus Gruppe Gesamtinvestitionen in Höhe von 155 Mio. Euro. Davon entfielen über 30 Mio. Euro auf die Modernisierung bestehender SB-Warenhaus-Flächen in Deutschland. „Ein Aushängeschild unserer Warenhäuser ist die Eigenproduktion. Ein Großteil unseres deutschen Investitionsvolumens floss daher in die Modernisierung und Neueinrichtung von Meisterbäckereien und Metzgereien“, erklärt Thomas Bruch. Neue Meisterbäckereien entstanden an den Standorten Losheim, Erfurt und Gera, in Limburg wurden Verkaufsfläche und Bäckerei neu gestaltet.

Mehr als 60 Mio. Euro investierte Globus in Russland und finanziert damit einerseits die Neueröffnung in Krasnogorsk sowie die Bauprojekte in Twer und Elektrostal.

Aktuelle Auszeichnungen bestätigen das Geschäftskonzept von Globus

In Deutschland hat Globus im ersten Geschäftshalbjahr 2013/2014 zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Etwa beim Kundenmonitor 2013 ging Globus unter den SB-Warenhäusern als Sieger in der Kategorie Globalzufriedenheit hervor. Höchste Punktzahlen, unter anderem auch für Angebot, Bioprodukte, Obst und Gemüse sowie Fleisch und Wurst, bestätigen das Geschäftskonzept von Globus. Die Globus Baumärkte belegten Rang zwei unter den besten Baumärkten Deutschlands und erhalten bei Umfragen des Magazins „Do-it-yourself“ seit Jahren Bestnoten. Beimjährlich verliehenen „Retail Award“ des Fruchthandel Magazins, für den 9.000 Verbraucher befragt wurden, erhielt Globus zum dritten Mal den Preis für die besten Obst- und Gemüse-Abteilungen Deutschlands. „Unsere Frischekompetenz ergänzen wir zunehmend durch Obst und Gemüse von regionalen Lieferanten. Der große Zuspruch unserer Kunden freut und bestätigt uns in unserer Ausrichtung“, sagt Thomas Bruch.

Über Globus:

Globus wurde 1828 im saarländischen St. Wendel gegründet und zählt als konzernunabhängiges Familienunternehmen zu den führenden Handelsunter-nehmen in Deutschland. Zur Globus Gruppe gehören rund 160 Märkte, SB-Warenhäuser, Globus Drive-Stationen, Baumärkte und Elektro-fachmärkte, die mehr als 6 Mrd. Euro Gesamtumsatz erzielen. Rund 17.000 Menschen arbeiten in den Globus SB-Warenhäusern in Deutschland, über 36.000 Menschen sind es, wenn man die Fachmärkte und die Standorte in Tschechien und Russland hinzurechnet.

Seit 2008 trägt das Handelsunternehmen für seine mitarbeiterorientierte Personalpolitik das Zertifikat „berufundfamilie“. 2012 ehrte die Bundesfamilien-ministerin es als eines der familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands.

Seine sozialen Engagements fasst Globus unter anderem in der Globus-Stiftung zusammen, die verschiedene soziale und karitative Anliegen unterstützt und in Krisen, etwa bei der Hochwasserkatastrophe im Jahr 2013, Hilfe leistet.

PDF

Bleiben Sie immer informiert