Angebote
Produkte
Shop
Mein Globus
Einkaufsliste

Bratapfel-Torte

60 min
Dauer
35 Min
Backzeit
170 °C
Temperatur
Ober-/ Unterhitze
mittel

Bratapfel-Torte

Zubereitung: 60 min
Backzeit: 35 min
170 °C
Temperatur
Ober-/ Unterhitze
mittel

Ihre Einkaufsliste29 Zutaten

So wird's gemacht

1. Einen Backring auf 24 cm einstellen und auf ein mit Dauerbackfolie belegtes Lochblech setzen. Den Ofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Die Eier mit dem Zucker und Salz 4–5 Minuten weißcremig rühren. In der Zwischenzeit die Haselnüsse fein reiben und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei mittelhoher Hitze 3–4 Minuten anrösten, bis sie schön duften. Anschließend abkühlen lassen. Das Öl und die Buttermilch kurz bei niedriger Stufe unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und Kakao mischen und gemeinsam mit den Haselnüssen und der Prise Tonkabohne in die Eiermasse unterheben. Dabei nicht zu lange rühren, da der Teig sonst speckig wird und an Volumen verliert. Den Teig in die vorbereitete Backform füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen für 32–35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen. Den Ring dabei nicht entfernen.

3. Die Äpfel schälen, entkernen und das gewünschte Gewicht abwiegen. Anschließend in kleine Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft, Zucker und Zimt 3–4 Minuten braten. Dann mit einem Pürierstab pürieren. Die Milch (150 ml) und Stärke hinzufügen und bei mittelhoher Hitze eindicken lassen. In der Zwischenzeit die zweite Menge Milch mit dem Agar-Agar 2 Minuten sprudelnd kochen lassen und mit der Apfelmasse gemeinsam pürieren. Zum Schluss die Butter einrühren. Die lauwarme Masse auf den abgekühlten Boden geben und glatt streichen. Die Torte für mindestens 30 Minuten kühl stellen.

4. Den Quark mit dem Puderzucker und Vanilleextrakt verrühren, die Sahne zugießen und mit San-apart steif schlagen.

5. Ein Drittel der Creme auf die Bratapfelmasse streichen und glätten. Den Tortenring mithilfe eines Tortenringmessers entfernen. Bei Bedarf den Rand nochmals glatt streichen.

6. Die restliche Creme in einen Spritzbeutel mit Blütentülle (14 mm) füllen und die komplette Oberfläche mit Tupfen bedecken. Die Torte mit etwas Zimt bestreuen und servieren.

1

Einen Backring auf 24 cm einstellen und auf ein mit Dauerbackfolie belegtes Lochblech setzen. Den Ofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2

Die Eier mit dem Zucker und Salz 4–5 Minuten weißcremig rühren. In der Zwischenzeit die Haselnüsse fein reiben und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei mittelhoher Hitze 3–4 Minuten anrösten, bis sie schön duften. Anschließend abkühlen lassen. Das Öl und die Buttermilch kurz bei niedriger Stufe unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und Kakao mischen und gemeinsam mit den Haselnüssen und der Prise Tonkabohne in die Eiermasse unterheben. Dabei nicht zu lange rühren, da der Teig sonst speckig wird und an Volumen verliert. Den Teig in die vorbereitete Backform füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen für 32–35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen. Den Ring dabei nicht entfernen.

3

Die Äpfel schälen, entkernen und das gewünschte Gewicht abwiegen. Anschließend in kleine Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft, Zucker und Zimt 3–4 Minuten braten. Dann mit einem Pürierstab pürieren. Die Milch (150 ml) und Stärke hinzufügen und bei mittelhoher Hitze eindicken lassen. In der Zwischenzeit die zweite Menge Milch mit dem Agar-Agar 2 Minuten sprudelnd kochen lassen und mit der Apfelmasse gemeinsam pürieren. Zum Schluss die Butter einrühren. Die lauwarme Masse auf den abgekühlten Boden geben und glatt streichen. Die Torte für mindestens 30 Minuten kühl stellen.

4

Den Quark mit dem Puderzucker und Vanilleextrakt verrühren, die Sahne zugießen und mit San-apart steif schlagen.

5

Ein Drittel der Creme auf die Bratapfelmasse streichen und glätten. Den Tortenring mithilfe eines Tortenringmessers entfernen. Bei Bedarf den Rand nochmals glatt streichen.

6

Die restliche Creme in einen Spritzbeutel mit Blütentülle (14 mm) füllen und die komplette Oberfläche mit Tupfen bedecken. Die Torte mit etwas Zimt bestreuen und servieren.

Bratapfel-Torte