Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Halloween-Cupcakes

60 min
Dauer
20 Min
Backzeit
190 °C
Temperatur
Ober-/ Unterhitze
leicht

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • Teig
  • 6 Oreo Kekse
  • 200 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 2 Eier
  • 100-130 g Kefir oder Buttermilch
  • 150 g Sonnenblumenöl
  • Lebensmittelpaste in Schwarz
  • Marmelade
  • 800 g Hokkaido-Kürbis
  • 350 g Äpfel (säuerlich)
  • 350 g Orangen (geschält)
  • 2 Sternanis
  • 1/2 TL Zimt
  • 500 g Gelierzucker (3:1)
  • Deko
  • 150 g Zartbitterkuvertüre
  • Creme
  • 350 g Frischkäse
  • 400 g Sahne
  • 7 TL San-apart
  • 70 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Lebensmittelfarbe in Rot und Gelb

Zubereitung

1 Teig

Die Oreo Kekse für 30 Minuten einfrieren und anschließend im Mixer fein zerkleinern. Die trockenen Zutaten Mehl, Zucker, Salz, Kakao, Backpulver, Natron und die Kekskrümel in einer Schüssel klümpchenfrei verrühren. Anschließend die Eier, den Kefir, Sonnenblumenöl und etwas Lebensmittelfarbpaste hinzugeben und mit einem Schneebesen einrühren – hier wird keine Küchenmaschine benötigt. Den Teig gleichmäßig auf 12 Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 190 °C Ober-/Unterhitze für 20 Minuten backen. Anschließend vollständig abkühlen lassen.

2 Marmelade

Den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. Den Kürbis und die Äpfel ungeschält klein schneiden. Die Orangen schälen und die Filets herausschneiden. Den Saft aus dem Orangen-Rest ausdrücken. Sternanis, Zimt und Gelierzucker hinzufügen und verrühren. Die Zutaten in einem großen Topf unter Rühren aufkochen lassen und so lange bei mittlerer Stufe kochen, bis der Kürbis weich ist. Anschließend den Sternanis entfernen, die Marmelade pürieren oder durch die flotte Lotte streichen. Die Marmelade noch heiß in Schraubgläser füllen.

3 Deko

Die Kuvertüre fein hacken. Etwa ²∕³ davon über einem heißen, aber nicht kochenden Wasserbad schmelzen. Anschließend vom Wasserbad herunternehmen und das restliche Drittel Kuvertüre einrühren. So wird die Schokolade auf etwa 31 °C abgekühlt und bekommt keinen Grauschleier beim Abkühlen. Die Kuvertüre in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel füllen und eine ganz kleine Spitze vorne abschneiden. Mit der Kuvertüre kleine Spinnweben auf Backpapier spritzen. Alternativ die Kuvertüre in ein eiskaltes, mit Eiswürfeln und Wasser gefülltes, Glas spritzen und eine „Zufallsdeko“ erstellen. Die einzelnen Teile für ein paar Sekunden im Wasser lassen und herausnehmen, sobald sie fest sind.

Tipp: Um einen tollen 3D-Effekt zu bekommen, können die Spinnweben auf ein aufgeklapptes Buch gelegt werden.

4 Creme

Den Frischkäse kurz glattrühren und mit Sahne, San-apart, Puderzucker, Vanilleextrakt und Lebensmittelfarbe steif schlagen.

5 Zusammensetzen

Mit einem Messer einen Kegel in die Cupcakes schneiden und so ein Loch erstellen. Etwa 1 TL der Marmelade einfüllen und mit einem ganz dünnen Muffindeckel abdecken. Die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und gleichmäßig auf die Muffins spritzen. Mit der Schokoladendekoration verzieren.