Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Orangen-Joghurt-Kuchen

3 h
Dauer
40 Min
Backzeit
175 °C
Temperatur
Ober-/ Unterhitze
leicht

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • Für die Form
  • 5 Bio Orangen
  • 3 EL Zucker
  • Rührteig
  • 3 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150 g Naturjoghurt beispielsweise Fage
  • Abrieb von 1 Orange
  • 100 ml Orangensaft
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 170 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 100 g Mandeln (gemahlen)
  • 100 g Hartweizengrieß
  • Zum Bestreuen
  • 30 g Puderzucker
  • Zum Servieren
  • 250 g Naturjoghurt (stichfest) beispielsweise Fage
  • 20 g Puderzucker

Zubereitung

Für die Form Die Orangen in 4 mm dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Den Zucker in einen mit Backpapier eingeschlagenen und auf einem Lochblech stehenden Tortenring mit 26 cm streuen. Die Orangenscheiben fächerförmig und bodenbedeckend auf dem Zucker verteilen.

Rührteig Die Eier gemeinsam mit dem Zucker, Salz und Vanilleextrakt 4–5 Minuten schaumig schlagen. Den Joghurt, Orangensaft und Orangenschale gemeinsam mit dem Sonnenblumenöl bei niedriger Stufe einrühren. Mehl mit Backpulver, Mandeln und Hartweizengrieß mischen und vorsichtig in die Eiermasse einrühren. Den Teig auf die Orangenscheiben in die Form gießen und im vorgeheizten Ofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze für 35–40 Minuten backen. Den Kuchen dann in der Form abkühlen lassen. Den Kuchen aus der Form lösen und mithilfe eines Tortenretters auf eine Kuchenplatte stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen. Den Puderzucker auf den Kuchen sieben und nach Belieben mit einem Flambierer karamellisieren. Den Kuchen mit Joghurt und Puderzucker bestreut servieren.