Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Rotweinkuchen

30 min
Dauer
55 Min
Backzeit
170 °C
Temperatur
Ober-/ Unterhitze
leicht
1

Ihre Einkaufsliste21 Zutaten

  • Teig
  • 6 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 200 g Öl
  • 200 g Rotwein oder Traubensaft
  • 200 g Mehl
  • 50 g Stärke
  • 50 g Kakao
  • 1 P. Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • 1/2 TL gemahlener Kardamom
  • 1 Prise gemahlene Nelken
  • 100 g backfeste Schokoladendrops
  • Guss
  • 30 ml Rotwein oder Traubensaft
  • 150 g Puderzucker
  • 50 g getrocknete Cranberries

So wird's gemacht

Ein Klassiker im neuen Gewand

Eier, Zucker, Salz und Vanilleextrakt 4–5 Minuten zu einer weißcremigen Masse verrühren.

1

Eier, Zucker, Salz und Vanilleextrakt 4–5 Minuten zu einer weißcremigen Masse verrühren.

2

Öl und Traubensaft oder Rotwein bei niedriger Stufe einrühren.

3

Mehl, Stärke, Kakao, Backpulver, Zimt, Ingwer, Muskatnuss, Kardamom und Nelken vermischen, sieben und die Zutaten gemeinsam mit den Schokoladendrops kurz in den Teig einrühren.

4

Den Teig in eine Backform mit 26 cm Ø (z. B. Blume) einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 170 °C Ober-/Unterhitze für etwa 45–55 Minuten backen.

5

Den Kuchen komplett erkalten lassen und dann mithilfe eines Backformmessers aus der Backform herausnehmen.

6

Rotwein oder Traubensaft mit Puderzucker verrühren und den Kuchen damit einstreichen. Cranberries hacken und darüber streuen. Fest werden lassen.

Rotweinkuchen