Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Geröstete Kürbissuppe

Nussig, cremig und aromatisch. Probieren Sie den Klassiker mal mit geröstetem Kürbis und Tomaten.

Einkaufsliste

  • 1 Hokkaidokürbis
  • 250 g Cherry Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Olivenöl
  • 1200 ml Gemüsebrühe
  • 150-200 ml Kokosmilch
  • 2 EL Kürbiskerne
  • frischer Schnittlauch
  • Pfeffer, Salz, Chilliflocken
  • 4 TL Kürbiskernöl
Rezept herunterladen

Zubereitung

/ Schwierigkeit: 2

Hokkaidokürbis muss nicht geschält werden – es reicht ihn gründlich abzuwaschen.

Die Kerne, am besten mit einem Esslöffel, entfernen, das Fruchtfleisch in grobe Würfel zerteilen und auf

einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Die Tomaten waschen und ebenfalls auf das Blech

legen. Alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen und mit 2 EL Olivenöl beträufeln.

Das Gemüse nun bei 180 °C circa 25–30 Minuten im Backofen garen. Durch das Garen im Backofen

entfaltet der Kürbis ein schönes Röstaroma und erhält eine ganz besonders feine Süße.

Währenddessen die Zwiebel würfeln und im restlichen Olivenöl andünsten, bis sie glasig werden.

Die Tomaten und den Kürbis aus dem Ofen nehmen, zu den Zwiebeln geben und mit der Gemüsebrühe

ablöschen. Für ca. 15 Minuten köcheln lassen und anschließend mit dem Pürierstab oder im Mixer pürieren.

Die Kokosmilch unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kürbiskerne leicht in einer Pfanne anrösten, den Schnittlauch schneiden und beides vor dem Servieren

über die Suppe streuen.

Frische genießen mit Globus!