Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Grünkohl-Eintopf

mit Kichererbsen. Wer mag kann etwas geräucherten Tofu hinzugeben.

Einkaufsliste

  • 500 g Grünkohl
  • 1 Süßkartoffel
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 Dose Tomaten (stückig)
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 4 grobe Bratwürste
  • etwas Bratöl
Rezept herunterladen

Zubereitung

/ Schwierigkeit: 2

Den Grünkohl waschen, die Blätter von den Stielen entfernen und grob hacken. Die Süßkartoffel schälten

und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und würfeln.

Das Kokosöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln, Knoblauch und Süßkartoffel darin andünsten.

Den Grünkohl, Kurkuma und Paprikapulver hinzufügen und mit den Tomaten und der Gemüsebrühe

ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Lorbeerblatt hinzufügen. Alles ca. 15 Minuten auf

mittlerer Hitze einköcheln lassen.

Währenddessen die Würste in etwas Öl braten, aus der Pfanne nehmen und klein schneiden.

Die Kichererbsen in ein Sieb geben, kurz abbrausen und abtropfen lassen. Beides zum Eintopf geben und

mit Zitronensaft abschmecken.

Dazu passt ein frisches Baguette oder Wurzelbrot.

Frische genießen mit Globus!