Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Rehgulasch

mit Haselnuss-Spätzle

Rehgulasch

mit Haselnuss-Spätzle

Einkaufsliste

für Personen umrechnen

  • 800 g Rehgulasch
  • 50 ml Öl
  • 200 g Zwiebeln
  • 50 g Tomatenmark
  • 300 ml Wildfond
  • 500 g Bohnen (TK)
  • 500 g Tomaten
  • 50 g Mehl
  • 500 g Spätzle
  • 30 g Haselnuss (gehackt)
  • Salz, Pfeffer, Bohnenkraut
Zubereitungszeit 110 min
Drucken
Rezept herunterladen

Zubereitung

Zubereitungszeit: 110 min / Schwierigkeitsgrad: 1
play icon

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin kräftig anbraten. Die Zwiebeln hinzufügen und rasch andünsten. Das Tomatenmark einrühren und mit dem Wildfond ablöschen. Anschließend das Bohnenkraut einlegen und bei schwacher Hitze im geschlossenen Topf 75 Min. schmoren lassen. Die Bohnen in Salzwasser 10 Min. garen und abgießen. In der Zwischenzeit die Tomaten kurz überbrühen, häuten und würfeln. Das Bohnenkraut aus dem Gulasch entfernen. Zum Binden das Mehl mit etwas kaltem Wasser anrühren, unter das Fleisch geben und aufkochen lassen. Die Tomaten und die Bohnen unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Spätzle in gesalzenem Wasser garen, abgießen und mit etwas Butter und den Haselnüssen in einer heißen Pfanne anschwitzen. Mit dem Gulasch zusammen auf einem Teller servieren. Die Schmorgurken schälen, längs halbieren, mit einem Teelöffel entkernen und quer in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Dieie Zwiebel schälen und fein hacken. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin kräftig anbraten. Die Zwiebeln hinzufügen und rasch andünsten. Das Tomatenmark einrühren und mit dem Wildfond ablöschen. Anschließend das Bohnenkraut einlegen und bei schwacher Hitze im geschlossenen Topf 75 Min. schmoren lassen. Die Bohnen in Salzwasser 10 Min. garen und abgießen. In der Zwischenzeit die Tomaten kurz überbrühen, häuten und würfeln. Das Bohnenkraut aus dem Gulasch entfernen. Zum Binden das Mehl mit etwas kaltem Wasser anrühren, unter das Fleisch geben und aufkochen lassen. Die Tomaten und die Bohnen unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Spätzle in gesalzenem Wasser garen, abgießen und mit etwas Butter und den Haselnüssen in einer heißen Pfanne anschwitzen. Mit dem Gulasch zusammen auf einem Teller servieren.

Frische genießen mit Globus!