Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Eisgekühlte Kakao-Mousse

Einkaufsliste

  • 2 Avocados
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Bananen
  • 4 EL rohes oder ungesüßtes Kakaopulver
  • 2 EL Agavensirup
  • 2 EL kaltes Wasser
  • 1 Priese Salz
  • Zum Servieren:
  • Früchte nach Wahl, etwas gehackte Zartbitterschokolade

Zubereitung

1) Beide Avocados schälen, Steine entfernen.

2) Vanilleschote der Länge nach einschneiden, das Mark herauskratzen. Die Bananen schälen.

3) Avocado, Vanillemark, Bananen, Agavensirup, Wasser und Salz in einen Food Processor geben, mixen bis eine geschmeidige Mousse entstanden ist.

4) Die Mousse auf vier kleine Dessert-Schälchen verteilen und mindestens eine halbe Stunde lang im Gefrierfach kühlen. Vor dem Servieren ein paar Minuten antauen lassen und mit Früchten und gehackter Schokolade servieren.

Tipp: Wer keinen Food Processor (gibt es z. B. von Kitchen Aid, Philips, Kenwood) besitzt, kann die Mousse alternativ auch im Mixer herstellen. Auch der Pürierstab ist eine Option, dafür die Avocados und Bananen pürieren und dann mit einem Schneebesen den Rest der Zutaten unterrühren. Die Mousse wird in beiden Fällen jedoch nicht ganz so cremig wie mit einem Food Processor.

Frische genießen mit Globus!