Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Warmer Linsen-Rucola-Salat

mit geröstetem Kürbis

Einkaufsliste

  • 300 g Kürbis (Butternuss oder Hokkaido)
  • Olivenöl, zum Einpinseln
  • Meersalz und frisch genahlener schwarzer Pfeffer
  • 130 g Puy Linsen
  • Für das Tomaten-Pesto:
  • 30 g getrocknete Tomaten in Öl
  • Eine Handvoll frische Minze (ca. 5 zweige)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Außerdem:
  • Zwei Handvoll Rucola
  • 75 g Ziegenfrischkäse
  • 40 g Haselnüsse, geröstet und grob gehackt

Zubereitung

1) Den Ofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.

2) Kürbis schälen (wer Hokkaido-Kürbis verwendet, kann die Schale mitessen), die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kürbis-Stücke auf einem Backblech verteilen, mit etwas Öl bepinseln und ca. 20 Minuten backen, bis das Fruchtfleisch außen knusprig braun und innen weich und gar ist. Den Kürbis mit Salz und Pfeffer würzen, etwas abkühlen lassen.

3) In der Zwischenzeit die Linsen in 300 ml leicht gesalzenes Wasser geben, das Wasser zum Kochen bringen. Linsen rund 15 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist und die Linsen „al dente“ sind (gegebenenfalls Wasser nachgießen). Linsen mit etwas Salz würzen.

4) Für das Pesto die getrockneten Tomaten, Minze, Öl, Essig, Senf, Honig, Zitronensaft und Knoblauch mit einem Stabmixer oder Food Processor zu einem cremigen Pesto pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5) Linsen mit Rucola mischen, vorsichtig das Pesto unterheben. Linsen auf zwei Teller geben, den Kürbis darauf verteilen und mit einem Klecks Ziegenkäse und ein paar gehackten Haselnüssen servieren.

Frische genießen mit Globus!