Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Sucuk-Burger by Sally

Unsere liebe Sally hat für Ihren Liebsten Ehemann Murat, der ein großer Sucuk-Fan ist, einen leckeren Sucuk-Burger entwickelt. Dieser überzeugt mit einem ganz einzigartigen Geschmack.

Einkaufsliste

  • 4 Laugenbrötchen als Basis
  • 1 Würfel Hefe
  • 200 ml warmes Wasser
  • 30 g Zucker
  • 30 g Traubensirup (Pekmez)
  • 320 g Joghurt 3,5%
  • 2 Eier Größe L
  • 1 kg Mehl
  • 4 Teelöffel Salz
  • 160 g flüssige Butter
  • 1,4 kg Sucuk (türkische Knoblauchwurst)
  • 6 grüne Spitzpaprika
  • 2 rote Zwiebeln
  • nach Belieben etwas Kasar Käse (Kashkaval)
  • nach Belieben etwas Tomatenmark
  • 1 Eigelb Eigröße L
  • 100 ml Wasser
  • 2 Esslöffel Traubensirup
  • 300 g Sesam und Schwarzkümmel gemischt
  • 70 g flüssige Butter
  • 500 g Joghurt (10%)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Pfeffer
  • 1 Teelöffel getrocknete Minze
  • 1,4 kg Rindernacken
Rezept herunterladen

Zubereitung

/ Schwierigkeit: 2

Zubereitung der Buns:

Verrühren Sie die Hefe mit dem warmen Wasser, Zucker und Traubensirup. Füllen Sie die Hefemischung

in eine große Schüssel, fügen Sie den Joghurt, die Eier, das Mehl, Salz und die flüssige Butter hinzu und kneten Sie die Zutaten in etwa 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig. Formen Sie diese an-

schließend zu einer Kugel. Lassen Sie den Teig abgedeckt für 1 Stunde ruhen. Entnehmen Sie jeweils 80 Gramm Teig, formen Sie den Teig zu einer Kugel und schleifen Sie mit den

Händen die Brötchen bis diese gewünscht rund sind. Setzen Sie die Teigkugeln auf ein mit Backfolie belegtes Blech und drücken Sie die Buns flach.

Verrühren Sie das Eigelb mit Wasser und Traubensirup und tauchen Sie die Brötchen mit beiden Seiten zuerst in die Eimischung und dann in den Sesam. Backen Sie die Buns im vorgeheizten Ofen bei 190

°C O/U für etwa 15 Minuten und bestreichen Sie diese danach mit flüssiger Butter. Danach die Buns abkühlen lassen.

Patties:

Zerkleinern Sie den Rindernacken und das Sucuk in einem Fleischwolf und kneten Sie die Hackfleischmasse gut durch. Portionieren Sie je 150 Gramm Portionen und formen Sie diese mithilfe einer Pattie-Presse zu Patties oder formen Sie diese mit den Händen. Frieren Sie die Patties ein.

Joghurtsoße:

Verrühren Sie den Joghurt mit Salz, Pfeffer und getrockneter Minze.

Burger braten:

Braten Sie die Burger-Patties von beiden Seiten etwa 5 Minuten auf dem Grill oder in der Pfanne an. Legen Sie auch die Spitzpaprika auf den Grill und bei Belieben können Sie auch die Burger Buns

aufschneiden und kurz rösten.

Burger schichten:

Bestreichen Sie das Brot mit Tomatenmark und lege den Sucuk-Patty darauf. Legen Sie eine Scheibe Kasar Käse darüber und 2 EL Joghurtsoße. Schichten Sie die Zwiebelringe und die gegrillte Spitzpaprika

darauf und genießen Sie den Burger frisch.

Lassen Sie es sich schmecken!

Frische genießen mit Globus!