Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Französisches Baguette

Backen Sie ihr eigenes frisch durftendes Baguette wie in Frankreich.

Einkaufsliste

  • 150 g Weizenmehl Typ 812
  • 300 g Weizenmehl Typ 550
  • ¼ Würfel frische Hefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
Rezept herunterladen

Zubereitung

/ Schwierigkeit: 2

Das Weizenmehl Typ 812 in eine Schüssel sieben. Die frische Hefe in das lauwarme Wasser bröckeln und verrühren, bis diese sich komplett aufgelöst hat. Nun das Wasser mit der Hefe gemeinsam mit dem Salz zu dem Mehl in die Schüssel geben und kräftig durchrühren. Den Teigansatz mit Klarsichtfolie abgedeckt an einem kühlen Ort, wie z. B. im Gemüsefach oder im Keller, sechs Stunden lang gehen lassen.

Wenn die Mischung kräftig Schaum gebildet hat, kann sie weiter verarbeitet werden.Zur schaumigen Teigmasse nun die 300 g Weizenmehl Typ 550 hinzufügen und 10 Minuten kräftig rühren, hierzu eignet sich eine Küchenmaschine. Der Teig besitzt eine sehr weiche Konsistenz. Nun den Teig mit etwas Mehl bestreuen und etwa zwei Stunden lang abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Den Teig in zwei Stücke teilen und im ersten Schritt zu großzügigen Kugeln formen. Mit einem Tuch abdecken und weitere 5 Minuten gehen lassen. Erst jetzt mit bemehlten Händen unter sanftem Druck die beiden Teigkugeln jeweils in die typische längliche Baguetteform bringen. Die Baguetterollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einem leicht feuchten Tuch abgedeckt weitere 60 Minuten gehen lassen. Haben die Baguettes Ihr Volumen nun noch einmal fast verdoppelt, können sie gebacken werden.

Jedes Baguette 3 bis 4 mal schräg mit einem scharfen Messer einschneiden und den Ofen auf 230 °C Umluft oder 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine feuerfeste Schale mit Wasser in den Ofen stellen und die Baguettes auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen. Den Zucker mit 75 ml Wasser verrühren und damit nach etwa 10 Minuten Backen die Oberfläche der Baguettes besteichen, jedoch die Einschnitte freilassen. So werden die Baguettes besonders knusprig.

Nach dem Backen die Baguettes aus dem Ofen nehmen und unter einem trockenen Tuch 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Frische genießen mit Globus!