Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Maronencreme mit Rosmarinhonig

Die Maronencreme schmeckt hervorragend auf würzigem Roggenbrot, passt aber auch zu Toast und Baguette.

Einkaufsliste

  • Maronencreme
  • 100 g vorgegarte Maronen
  • 15 g Zucker
  • 15 g Mandelmehl
  • 100 ml Milch
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Rosmarinhonig
  • 100 g Akazienhonig
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Spritzer Zitronensaft
Rezept herunterladen

Zubereitung

/ Schwierigkeit: 2

Maronencreme

Alle Zutaten im Mixer fein pürieren.

Rosmarinhonig

Den Honig im Wasserbad verflüssigen und ein Spritzer Zitrone unterrühren.

Den Rosmarin waschen, trocken tupfen und zum Honig hinzugeben. Alles gut verrühren,

in ein verschließbares Glas füllen und mindestens 1 Woche ziehen lassen.

Der Honig eignet sich auch sehr gut zum Marinieren von Fleisch und gibt Dressings

und Soßen ein tolles Aroma.

Die Maronencreme schmeckt hervorragend auf würzigem Roggenbrot,

passt aber auch zu Toast und Baguette.

Frische genießen mit Globus!