Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Herbstsuppe mit Croûtons

Die cremige Suppe passt perfekt zum würzigen Speck und den knusprigen Croûtons.

Einkaufsliste

  • 500 g Rosenkohl
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Stange Lauch
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 3/4 l Gemüsebrühe (oder -fond)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Stängel Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Baconscheiben
  • 2 Scheiben Toast
Rezept herunterladen

Zubereitung

/ Schwierigkeit: 2

Die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Den Rosenkohl waschen, putzen und

halbieren. Die Lauchstange putzen, längs halbieren, waschen und in feine Ringe schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch ebefalls schälen und fein würfeln. Das Öl in einem großen Topf erhitzen

und die Zwiebel und den Knoblauch darin anbraten. Den Lauch hinzugeben und kurz mitbraten.

Mit der Brühe oder dem Fond angießen, das übriges Gemüse, das Lorbeerblatt und den Thymian

hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 20–25 Minuten garen.

Währenddessen die Baconscheiben in einer Pfanne langsam kross braten und auf einem Küchenkrepp

abkühlen lassen. Die Toastscheiben in Würfel schneiden und im verbliebenen Fett anrösten.

Die Suppe mit einem Pürierstab sämig pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Bacon zerkleinern und zusammen mit den Croûtons darüber streuen.

Frische genießen mit Globus!