Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Angebratene „Gefillde“ als Raviolo

35 min
Dauer
mittel

Zutaten für

4
4

Ihre Einkaufsliste19 Zutaten

  • 150 g grobe Pfälzer
  • 800 g Kloßteig
  • 40 ml Bratöl
  • 150 g Ricotta
  • 20 ml natives Olivenöl
  • 80 g Kürbiskerne
  • 5 g Meersalz
  • 5 g brauner Zucker
  • 400 g Rote Beete gegart
  • 40 ml Bratöl
  • 150 g Ricotta
  • 20 ml natives Olivenöl
  • 80 g Kürbiskerne
  • 5 g Meersalz
  • 5 g brauner Zucker
  • 400 g Rote Beete gegart
  • 40 ml Kürbiskernöl
  • 30 ml Crema di Balsamico
  • 1 Bund Basilikum

mit Rote Bete Carpaccio, Ricotta und Kürbiskernen

So wird's gemacht

Leberwurst in vier Teile portionieren, zu Kugeln rollen und etwas platt drücken.

1

Leberwurst in vier Teile portionieren, zu Kugeln rollen und etwas platt drücken.

2

Den Kloßteig in acht Teile teilen und ebenfalls zu Kugeln formen und plattdrücken. Auf vier Kloßteigtaler je eine platte Leberwurst legen und mit einem Kloßteig ohne Leber sorgfältig verschließen.

3

Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen die Raviolo hineingleiten lassen und etwa 10 Min. knapp unter dem Kochpunkt ziehen lassen.

4

Danach aus dem Wasser nehmen, etwas abtrocknen und in der Pfanne mit Bratöl anbraten.

5

Ricotta mit Olivenöl verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6

In einer trockenen Pfanne ohne Fett, die Kürbiskerne unter ständigem Wenden rösten, bis sie beginnen zu „schießen“.

7

Anschließend mit Salz, Zucker und Chili würzen.

8

Rote Bete in sehr dünne Scheiben schneiden.

9

Diese Scheiben auf Teller ausbreiten mit Kürbiskernöl, Balsamico, Fleur de Sel und Pfeffer marinieren.

10

Mit einem Kaffeelöffel kleine Nocken von der Ricottacreme auf dem Carpaccio platzieren. In die Mitte dann je Teller einen Raviolo setzen und mit Basilikum dekorieren.

Angebratene „Gefillde“ als Raviolo