Apfel-Walnuss-Tartelettes

40 min
Dauer
15 Min
Backzeit
210 °C
Temperatur
Ober-/ Unterhitze
leicht

Zutaten für

7
7

Ihre Einkaufsliste8 Zutaten

  • 150 g Alnatura Walnusskerne
  • 180 g Alnatura Buchweizenmehl
  • 2 Alnatura Eier
  • 125 g weiche Alnatura Süßrahmbutter
  • 150 ml Alnatura Ahornsirup Grad A
  • 600 g säuerliche Äpfel (z. B. Boskop)
  • 350 g Alnatura Speisequark 20 % Fett i. Tr.
  • 1/2 Teelöffel Alnatura Bourbonvanille gemahlen

So wird's gemacht

Für 6-8 Tartelettes: Zubereitungszeit: ca. 40 min + ca. 15 min Backzeit + ca. 10 min Abkühlzeit

1

Für 6-8 Tartelettes: Zubereitungszeit: ca. 40 min + ca. 15 min Backzeit + ca. 10 min Abkühlzeit

2

Walnüsse sehr fein mahlen und mit Buchweizenmehl, Eiern, 100 g Butter und 75 ml Ahornsirup zu einem glatten Teig verkneten. Diesen zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 30 min kühl stellen.

3

In der Zwischenzeit Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.

4

Die restliche Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen und die Apfelscheiben darin unter gelegentlichem Wenden bei mittlerer Hitze weich dünsten.

5

50 ml Ahornsirup unterrühren und auskühlen lassen.

6

Backofen auf 210 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

7

Den Teig je nach Größe der Tarteletteförmchen in 6 bis 8 Kugeln teilen und in die Förmchen drücken.

8

Tartelettes ca. 15 min backen, dann 5 min in den Förmchen abkühlen lassen. Danach auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig erkalten lassen.

9

Quark mit Vanille und restlichem Ahornsirup glatt rühren.

10

Zum Servieren die Quarkmasse auf die Tartelettes verteilen und glatt streichen. Darauf die Äpfel garnieren.

Hinweis: Die Zutaten dieses Rezeptes sind von Natur aus glutenfrei. Tipp: Für eine besondere Geschmacksnote können Sie Lavendel-Sahne als Topping reichen. Dafür am Vortag in einem kleinen Topf 200 ml Sahne erhitzen (nicht kochen) und 4 Stängel frischen Lavendel oder 1 TL getrocknete Blüten für 15 min dazugeben. Lavendel durch ein Sieb abseihen und Sahne über Nacht kalt stellen. Am nächsten Tag wie gewohnt aufschlagen und zu den Tartelettes servieren. Quelle: Alnatura; Fotograf: Oliver Brachat

Apfel-Walnuss-Tartelettes