Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Badischer Zwiebelkuchen mit Speck

40 Min
Backzeit
220 °C
Temperatur
Ober-/ Unterhitze
leicht

Zutaten für

1
1

Ihre Einkaufsliste10 Zutaten

  • 250 g Mehl und etwas zum Ausrollen
  • 125 g Margarine und etwas für die Form
  • 4 Eier
  • Salz
  • 1 EL Schmalz
  • 500 g gehackte Zwiebeln
  • 200 g Speck
  • 150 g Sahne
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 TL Kümmel

So wird's gemacht

Eine Springform mit ca. 25 cm Durchmesser einfetten.

1

Eine Springform mit ca. 25 cm Durchmesser einfetten.

2

Das Mehl sieben und mit der Margarine, einem Ei, und einer Prise Salz zu einem glatten Mürbeteig verkneten und abgedeckt 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

3

Den Speck in feine Streifen schneiden.

4

Den Schmalz in einer Pfanne erhitzen und die Speckstreifen darin auslassen.

5

Anschließend die gehackten Zwiebeln hinzugeben und ganz langsam bei niedriger bis mittlerer Hitze glasig dünsten.

6

Die Speck-Zwiebel-Mischung vom Herd nehmen und etwas auskühlen lassen.

7

Den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

8

Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, die vorbereitete Springform damit auslegen und einen Rand hochziehen.

9

Die Speck-Zwiebel-Mischung darauf verteilen.

10

Die restlichen Eier mit der Sahne, Salz und Pfeffer verquirlen und über die Speck-Zwiebel-Mischung gießen.

11

Mit dem Kümmel bestreuen und im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen, bis der Zwiebelkuchen schön gebräunt ist.