Bananen-Apfel-Kuchen

90 min
Dauer
60 Min
Backzeit
170 °C
Temperatur
Ober-/ Unterhitze
leicht
1

Ihre Einkaufsliste8 Zutaten

  • 280 g Mehl, am besten Vollkorn-Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 3 Bananen, groß und reif
  • 50 g Rohrzucker
  • 60 ml Rapsöl
  • 1 Ei
  • 1 Apfel
  • etwas Milch

So wird's gemacht

Als erstes das Ei mit dem Rohrzucker und Rapsöl schaumig schlagen. Dann das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Nachdem Sie die Bananen zerdrückt haben (geht am besten, wenn sie schön reif sind), zu der Mehl-Mischung geben. Die Ei-Masse hinzugeben und gründlich mischen, bis ein zäher, gleichmäßiger Teig entsteht. Sollte der Teig zu trocken sein, etwas Milch hinzugeben, bis er die gewünschte Konsistenz hat.

1

Als erstes das Ei mit dem Rohrzucker und Rapsöl schaumig schlagen. Dann das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Nachdem Sie die Bananen zerdrückt haben (geht am besten, wenn sie schön reif sind), zu der Mehl-Mischung geben. Die Ei-Masse hinzugeben und gründlich mischen, bis ein zäher, gleichmäßiger Teig entsteht. Sollte der Teig zu trocken sein, etwas Milch hinzugeben, bis er die gewünschte Konsistenz hat.

2

Nun den geschälten Apfel in kleine Würfel schneiden und in den Teig geben.

3

Eine Gugelhupfform fetten und den Teig hineingeben. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen und den Kuchen für eine Stunde backen.

Bananen-Apfel-Kuchen