Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Courgetti mit Brunnenkresse-Pesto

Zutaten für...

2

Ihre Einkaufsliste

  • 1 Bund Brunnenkresse
  • 30 g Parmesan-Käse
  • 3 getrocknete Tomaten
  • 2 EL Haselnüsse
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Chili-Flocken
  • Für die Courgetti:
  • 4 mittelgroße Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung

 
1
1) Für das Pesto Brunnenkresse waschen und grob hacken. Parmesan-Käse fein reiben. Die getrockneten Tomaten fein hacken. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, danach grob hacken. Ein Esslöffel Haselnüsse sowie etwas Parmesan beiseite legen, die restlichen Haselnüsse mit der Brunnenkresse, dem Parmesan-Käse, den getrockneten Tomaten, dem Olivenöl und dem Zitronensaft in einen hohen Behälter geben.
2
2) Die Zutaten mit einem Pürierstab zu einem feinen Pesto pürieren. Pesto mit Salz, Pfeffer und einer Prise Chili-Flocken abschmecken.
3
3) Für die Courgetti die Zucchini waschen und mit dem Spiralschneider in Spaghetti-förmige „Nudeln“ schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Olivenöl in einer großen Pfanne über mittleren Hitze erwärmen, Knoblauch kurz im Öl anbraten. Zucchini hinzugeben und ca. fünf Minuten von allen Seiten andünsten.
4
4) Courgetti auf zwei Tellern verteilen, mit dem Pesto, dem restlichem Parmesan-Käse und den Haselnüssen anrichten, servieren.

Wählen Sie Ihren Markt

Erhalten Sie aktuelle Informationen rund um Ihren Globus