Eierkuchen-Kuchen

von Anonym, Globus Zwickau

30 min
Dauer
leicht
1

Ihre Einkaufsliste9 Zutaten

  • 300 g Himbeeren
  • 150 g Heidelbeeren
  • 750 g Quark
  • 1 Prise Salz
  • nach Bedarf Zucker
  • 4 Stk Eier
  • 450 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • nach Bedarf Öl

So wird's gemacht

Man nehme 4 Eier, trenne diese nach Eigelb und Eiweiß.

1

Man nehme 4 Eier, trenne diese nach Eigelb und Eiweiß.

2

Das Eiweiß zu Eischnee schlagen.

3

In einem zweitem Gefäß das Eigelb, Zucker, eine Prise Salz, Mehl und Milch verrühren.

4

Zum Schluss den Ei Schaum hinzufügen und den Teig glatt verrühren (nicht mit dem Mixer). Durch das Trennen vom Ei, wird der Teig besonders geschmeidig. Übrigens hat der Teig eine eher feste Konsistenz.

5

Die Eierkuchen sollten von jeder Seite goldbraun angebraten werden. Man benötigt hierfür mindestens 4 Stück. Legen Sie die fertigen Eierkuchen auf ein Zewa Tuch, das ist super um die Eierkuchen abkühlen zu lassen und das Fett wird durch das Tuch aufgenommen.

6

Den Quark vorbereiten. Geben Sie den Quark, nach Belieben Zucker und etwas Milch in eine Schüssel. Diese Masse muss nun vermengt werden. Achten Sie darauf, das der Quark nicht zu dünn ist. Er soll ja auf dem Kuchen halten.

7

Nun wird geschichtet. Als erstes legen Sie den ersten Eierkuchen auf eine Torten-Platte, dann wird dieser mit einer Schicht Quark bestrichen.

8

Nun können Sie nach Belieben Himbeeren (oder andere Früchte) auf den Quark aufsetzten. Es folgt der zweite Eierkuchen und die nächste Schicht Quark mit den Beeren. So geht es weiter, bis der vierte Eierkuchen verarbeitet ist.

9

Zum Schluss streichen Sie den restlichen Quark auf und um den kompletten Kuchen und Bestücken Ihn wieder mit den Beeren.

10

Am besten stellen Sie den Kuchen noch etwas kalt. So kann der Quark fest werden. Ein einfaches Rezept, welches super Lecker ist.

Eierkuchen-Kuchen