Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Filet Mignon mit feuriger Salsa

45 min
Dauer
leicht

Zutaten für

4
4

Ihre Einkaufsliste23 Zutaten

  • 4 Stück Rinderfiletspitzen (à ca. 100 g)
  • Pfeffer und Salz
  • Für die Sauce
  • 4 Tomaten
  • 1/4 Gurke
  • 1 Zitrone
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Chilischoten
  • Koriandergrün
  • Olivenöl
  • Honig
  • Salz und Pfeffer
  • Für die Marinade
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 EL Dijon-Senf
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Majoran
  • 1/4 Bund Petersilie
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

So wird's gemacht

Waschen und trocknen Sie die Kräuter und hacken Sie gleichmäßig klein. Schälen Sie den Knoblauch und hacken diesen ebenso klein. Mischen Sie Kräuter, Knoblauch, Öl sowie Salz und Pfeffer und lassen die Marinade mehrere Stunden im Kühlschrank ziehen.

1

Waschen und trocknen Sie die Kräuter und hacken Sie gleichmäßig klein. Schälen Sie den Knoblauch und hacken diesen ebenso klein. Mischen Sie Kräuter, Knoblauch, Öl sowie Salz und Pfeffer und lassen die Marinade mehrere Stunden im Kühlschrank ziehen.

2

Einen Tag bevor das Sie Roastbeef grillen, sollten Sie dieses bereits marinieren. So kann die Grillmarinade perfekt in das Fleisch eindringen und ihr volles Aroma entfalten. Tipp: Wenn Sie es scharf mögen, geben Sie Chili, scharfes Paprikapulver oder mehr Senf dazu.

3

Nehmen Sie das marinierte Roastbeef etwa eine Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank, damit es Zimmertemperatur erreicht. Feuern Sie in der Zwischenzeit den Grill an. Tipp: Mit getrocknetem Buchenholz zwischen der Grillkohle sorgen Sie für das typische Barbecue-Raucharoma.

4

Das Garen: Legen Sie das Roastbeef schräg auf den Grillrost und grillen dieses bei direkter Hitze. Hier reichen etwa 3 Minuten bei geschlossenem Deckel je Seite. So erhalten Sie eine knackig, braune Kruste. Nach der Garzeit das Roastbeef in eine Grillschale geben und bei indirekter Hitze zu Ende garen. Über die Grillzeit entscheidet das Gewicht des Fleischs. Ein 1,5 kg Fleischstück benötigt bei einer indirekten Grilltemperatur von 140 °C knapp 1,5 Stunden, um die optimale Kerntemperatur von 55 °C zu erreichen. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie zusätzlich ein Thermometer verwenden. So können Sie genau nachmessen und das Fleisch perfekt und auf den Punkt grillen.

5

Lassen Sie das Roastbeef nach dem Grillen noch etwa 3 Minuten ruhen.

6

Tomaten würfeln, Gurke raspeln, rote Zwiebel sowie Chilischoten klein hacken und die Zutaten in eine Schüssel geben. Frühlingszwiebeln, Petersilie und ein wenig Koriander zerkleinern und ebenfalls in die Schüssel geben. Nun die Schale der Zitrone abreiben und den Abrieb mit einem Spritzer Zitronensaft mit den anderen Zutaten verrühren. Abschließend die Salsa mit Olivenöl, Honig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Globus-Weinempfehlung: Dazu passen E. & J. Gallo - Apothic Dark oder Faustino – Gran Reserva Rioja

Filet Mignon mit feuriger Salsa