Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Gebratene Bachforelle

45 min
Dauer
leicht

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • 4 Forellen (optional ohne Kopf)
  • 100 g Mehl
  • 600 g junge Kartoffeln mit Schale
  • 800 g Lauch
  • 200 g Zwiebeln
  • 300 ml Sahne
  • 1 Zitrone
  • 100 g Butter
  • 30 ml Weißwein
  • etwas Öl
  • Salz, Pfeffer und Petersilie
play icon

Zubereitung

 
1
Die Forellen unter kaltem Wasser abspülen und mit einem Tuch trocken tupfen. Anschließend in Mehl wenden und gut abklopfen. Von beiden Seiten in etwas Öl anbraten, danach im Backofen bei 160 °C Umluft fertig garen.
2
Die Kartoffeln abwaschen und in reichlich gesalzenem Wasser kochen. Den Lauch in feine Ringe schneiden, waschen und gut abtropfen lassen. Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.
3
Die Zwiebeln zusammen mit dem Lauch in etwas Öl anschwitzen, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Weißwein ablöschen und reduzieren lassen. Die Sahne hinzugeben und so lange kochen lassen, bis der Lauch leichten Biss hat. Die Butter bei kleiner Temperatur schmelzen, die gehackte Petersilie zugeben.
4
Vom Herd nehmen und mit etwas Saft von der Zitrone verfeinern. Beim Anrichten die Butter über die Forellen geben.