Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Gegrillte Aubergine

mit Joghurtsoße und Granatapfelkernen

Zutaten für...

2

Ihre Einkaufsliste

  • 1 große Aubergine
  • 30 ml Olivenöl + mehr zum Servieren
  • Salz und grober Pfeffer
  • Für die Soße:
  • 100 g griechicher Joghurt
  • 50 ml Milch
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1/2 Granatapfel
  • Sesamsamen, getrockneter Thymian
  • Zum Garnieren: frische Thymianblätter

Zubereitung

 
1
1) Den Ofen auf 200° C vorheizen. Die Auberginen der Länge nach in Hälften teilen. Die Auberginenhälften mit einem scharfen Messer diagonal vier bis fünf Mal tief einschneiden, jedoch nicht bis zur Haut durchschneiden. Im rechten Winkel zu den Schnitten erneut vier bis fünf Mal einschneiden, sodass ein Rautenmuster entsteht.
2
2) Die Schnittstellen kräftig mit Olivenöl einpinseln, mit Salz und Pfeffer würzen. Aubergine im vorgeheizten Backofen ca. 30 min lang garen, bis das Fruchtfleisch weich und gebräunt ist.
3
3) In der Zwischenzeit Joghurt mit Milch verrühren. Knoblauch fein hacken, unter den Joghurt mischen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft glatt rühren.
4
4) Die Kerne des Granatapfels aus dem Gehäuse lösen, dafür mit einem Holzlöffel fest von oben auf den halben Granatapfel klopfen, bis sich das Innere löst.
5
5) Eine kleine Pfanne erhitzen und die Sesamsamen darin (ohne Fett) von allen Seiten kurz rösten.
6
6) Die Auberginenhälften kurz abkühlen lassen, mit der Soße bestreichen, mit Granatapfelkernen bestreuen und erneut pfeffern. Mit Sesam und Thymianblättern garnieren, mit Olivenöl beträufeln und servieren.