Angebote
Produkte
Shop
Mein Globus
Einkaufsliste

Glutenfreie Fettuccine

60 min
Dauer
leicht

Glutenfreie Fettuccine

Zubereitung: 60 min
leicht

Zutaten für

1
1

Ihre Einkaufsliste25 Zutaten

So wird's gemacht

1. Den Hokkaido Kürbis waschen, halbieren und die Kerne herausnehmen. Im Anschluss in kleine Stücke schneiden. Die Stücke in eine Auflaufform geben und bei 200 Grad Ober- und Unterhitze circa 30 Minuten backen. Die genaue Backzeit hängt von der Größe der geschnittenen Kürbisstücke ab. Die Kürbisstücke im Anschluss mit Mandelmus, Mandeldrink, Kräutern, Gewürzen und der Streukäse-Alternative in einen Topf geben und fein pürieren. Je nachdem welche Konsistenz die Soße haben soll, noch etwas mehr Mandeldrink dazu geben.

2. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Blumenkohl und Brokkoli in kleine Röschen brechen. Gemüse in 2 EL Öl in einer Pfanne anschwitzen. Reissirup oder Agavendicksaft dazu geben, kurz anbraten und mit 100 ml Wasser ablöschen. Hitze reduzieren, Gewürze und Thymian dazu geben und Deckel auf die Pfanne setzen. Bei mittlerer Hitze dünsten, bis das Wasser verdampft und das Gemüse gar ist. Zwischendurch ab und an umrühren.

3. Die glutenfreie und vegane frische Pasta mit 1,5 TL glutenfreier Gemüsebrühe in einen Topf geben und nach Packungsanleitung zubereiten. Die Soße nochmals kurz aufkochen. Pasta mit Kürbissoße und gebratenem Gemüse servieren. Mit Streukäse-Alternative garnieren.

1

Den Hokkaido Kürbis waschen, halbieren und die Kerne herausnehmen. Im Anschluss in kleine Stücke schneiden. Die Stücke in eine Auflaufform geben und bei 200 Grad Ober- und Unterhitze circa 30 Minuten backen. Die genaue Backzeit hängt von der Größe der geschnittenen Kürbisstücke ab. Die Kürbisstücke im Anschluss mit Mandelmus, Mandeldrink, Kräutern, Gewürzen und der Streukäse-Alternative in einen Topf geben und fein pürieren. Je nachdem welche Konsistenz die Soße haben soll, noch etwas mehr Mandeldrink dazu geben.

2

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Blumenkohl und Brokkoli in kleine Röschen brechen. Gemüse in 2 EL Öl in einer Pfanne anschwitzen. Reissirup oder Agavendicksaft dazu geben, kurz anbraten und mit 100 ml Wasser ablöschen. Hitze reduzieren, Gewürze und Thymian dazu geben und Deckel auf die Pfanne setzen. Bei mittlerer Hitze dünsten, bis das Wasser verdampft und das Gemüse gar ist. Zwischendurch ab und an umrühren.

3

Die glutenfreie und vegane frische Pasta mit 1,5 TL glutenfreier Gemüsebrühe in einen Topf geben und nach Packungsanleitung zubereiten. Die Soße nochmals kurz aufkochen. Pasta mit Kürbissoße und gebratenem Gemüse servieren. Mit Streukäse-Alternative garnieren.