Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Grünkohl-Eintopf

mit Kichererbsen. Wer mag kann etwas geräucherten Tofu hinzugeben.

leicht

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • 500 g Grünkohl
  • 1 Süßkartoffel
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 Dose Tomaten (stückig)
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 4 grobe Bratwürste
  • etwas Bratöl

Zubereitung

 
1
Den Grünkohl waschen, die Blätter von den Stielen entfernen und grob hacken. Die Süßkartoffel schälten
2
und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und würfeln.
3
Das Kokosöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln, Knoblauch und Süßkartoffel darin andünsten.
4
Den Grünkohl, Kurkuma und Paprikapulver hinzufügen und mit den Tomaten und der Gemüsebrühe
5
ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Lorbeerblatt hinzufügen. Alles ca. 15 Minuten auf
6
mittlerer Hitze einköcheln lassen.
7
Währenddessen die Würste in etwas Öl braten, aus der Pfanne nehmen und klein schneiden.
8
Die Kichererbsen in ein Sieb geben, kurz abbrausen und abtropfen lassen. Beides zum Eintopf geben und
9
mit Zitronensaft abschmecken.
10
Dazu passt ein frisches Baguette oder Wurzelbrot.

Wählen Sie Ihren Markt

Erhalten Sie aktuelle Informationen rund um Ihren Globus