Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Hausgemachte Falafel

leicht

Zutaten für

1
1

Ihre Einkaufsliste8 Zutaten

  • 1 große Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Koriander (oder glatte Petersilie)
  • 1-2 Esslöffel Mehl (alternativ Semmelbrösel)
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • Zum Würzen etwas Meersalz, grob gemahlener Pfeffer, eine Prise Koriander
  • Zum Braten etwas Pflanzenöl
  • 300 g Kichererbsen (aus der Dose)

So wird's gemacht

1) Die Kichererbsen abgießen und entweder in einem Mixer oder mit dem Pürierstab zu Brei zerkleinern (wer weder Mixer noch Pürierstab besitzt, kann die Kichererbsen auch mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken).

1

1) Die Kichererbsen abgießen und entweder in einem Mixer oder mit dem Pürierstab zu Brei zerkleinern (wer weder Mixer noch Pürierstab besitzt, kann die Kichererbsen auch mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken).

2

2) Knoblauch schälen, Koriander waschen, beides fein hacken.

3

3) In einer Schüssel Kichererbsen-Püree, Knoblauch, Koriander, Mehl, Zitronenabrieb und -saft mischen, mit Salz, Pfeffer und Korianderpulver abschmecken. Je nach Konsistenz etwas Zitronensaft bzw. ein wenig

4

Mehl hinzufügen.

5

4) Aus der Masse 6 – 8 kleine Falafeln formen. Eine große Pfanne erhitzen, einen Schuss Pflanzenöl hinzufügen und die Falafeln darin von allen Seiten rund fünf Minuten braten, dabei regelmäßig wenden.

6

5) Die Falafeln zum Hirse-Salat servieren. Dazu passt ein Spinatsalat und/oder gegrillte Aubergine besonders gut.

7

Lassen Sie es sich schmecken!

Hausgemachte Falafel