Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Hefe-Weckmann

40 min
Dauer
20 Min
Backzeit
200 °C
Temperatur
Ober-/ Unterhitze
leicht

Zutaten für...

8

Ihre Einkaufsliste

  • 750 g Mehl
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Packungen Trockenhefe
  • 260 ml Milch
  • 90 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 4 Teelöffel Zitronensaft
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Bio- Eigelb
  • einzelne Rosinen, auf Wunsch Tonpfeifen

Zubereitung

 
1
Zuerst Mehl, Salz und Trockenhefe mischen. Milch gemeinsam mit Zucker und Butter aufkochen und abkühlen lassen. Die Milch- Mischung zu der Mehlmischung geben und mit Zitronensaft, Vanillezucker und Eigelb gut durchkneten.
2
Den Teig mindestens 40 min an einem warmen Ort gehen lassen und anschließend in 10 Stücke schneiden. Daraus jeweils die Weckmänner mit der Hand formen.
3
Die Männer mit verquirltem Eigelb bestreichen, Rosinen für die Augen und eventuell eine Tonpfeife hineindrücken und etwa 20 min im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Ober-/Unterhitze) backen.
4
Übrigens: In Deutschland hat das leckere Hefegebäck viele Namen. Je nach Region nennt man ihn Weck(en)mann, Stutenkerl, Klausenmann, Puhmann oder Krampus.