Angebote
Produkte
Shop
Mein Globus
Einkaufsliste

Kokos-Zitronen-Tarte

4 h
Dauer
mittel

Kokos-Zitronen-Tarte

Zubereitung: 4 h
mittel

Zutaten für

12
12

Ihre Einkaufsliste14 Zutaten

So wird's gemacht

1. Backofen auf 160° C Umluft vorheizen.

2. Datteln in einer kleinen Schüssel mit warmem Wasser bedecken und für ca. 10 Min. einweichen. Leinsamen in einer Küchenmaschine oder einem Hochleistungsmixer fein mahlen, mit Wasser zu einer Paste vermischen und 5 Min. quellen lassen. Währenddessen Haferflocken grob mahlen und in eine Schüssel geben. Leinsamenpaste, Mandeln, 3 EL Kokosöl, Ahornsirup und Salz hinzugeben.

3. Dattelwasser abschütten und Datteln in einem Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer glatten Masse verarbeiten. Zu den restlichen Zutaten in die Schüssel geben und alles gut miteinander zu einem Teig verrühren.

4. Tarteform mit restlichem Kokosöl einfetten und mit 2 EL gemahlenen Mandeln ausstreuen. Teig mit den Händen in der Form verteilen und etwas andrücken, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Tarteboden im vorgeheizten Ofen 15 Min. backen. Anschließend auskühlen lassen.

5. Zitronen fein abreiben, den Abrieb beiseitestellen und anschließend Zitronen auspressen. Puddingpulver in eine Schüssel geben, Puderzucker darüber sieben und mit 12 EL Kokosmilch gut verrühren, sodass sich keine Klümpchen bilden. Restliche Kokosmilch in einem Topf unter Rühren aufkochen, vom Herd nehmen und Puddingmasse mit einem Schneebesen zügig unterrühren. Zitronenabrieb und -saft sowie Kurkuma einrühren. Füllung auf den Tarteboden geben, erkalten lassen und anschließend für 3 Std. kalt stellen.

6. Mandeln in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun anrösten. Die erkaltete Tarte damit bestreuen.

1

Backofen auf 160° C Umluft vorheizen.

2

Datteln in einer kleinen Schüssel mit warmem Wasser bedecken und für ca. 10 Min. einweichen. Leinsamen in einer Küchenmaschine oder einem Hochleistungsmixer fein mahlen, mit Wasser zu einer Paste vermischen und 5 Min. quellen lassen. Währenddessen Haferflocken grob mahlen und in eine Schüssel geben. Leinsamenpaste, Mandeln, 3 EL Kokosöl, Ahornsirup und Salz hinzugeben.

3

Dattelwasser abschütten und Datteln in einem Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer glatten Masse verarbeiten. Zu den restlichen Zutaten in die Schüssel geben und alles gut miteinander zu einem Teig verrühren.

4

Tarteform mit restlichem Kokosöl einfetten und mit 2 EL gemahlenen Mandeln ausstreuen. Teig mit den Händen in der Form verteilen und etwas andrücken, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Tarteboden im vorgeheizten Ofen 15 Min. backen. Anschließend auskühlen lassen.

5

Zitronen fein abreiben, den Abrieb beiseitestellen und anschließend Zitronen auspressen. Puddingpulver in eine Schüssel geben, Puderzucker darüber sieben und mit 12 EL Kokosmilch gut verrühren, sodass sich keine Klümpchen bilden. Restliche Kokosmilch in einem Topf unter Rühren aufkochen, vom Herd nehmen und Puddingmasse mit einem Schneebesen zügig unterrühren. Zitronenabrieb und -saft sowie Kurkuma einrühren. Füllung auf den Tarteboden geben, erkalten lassen und anschließend für 3 Std. kalt stellen.

6

Mandeln in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun anrösten. Die erkaltete Tarte damit bestreuen.

Tipps: Die Tarte lässt sich besonders gut aus einer Tarteform mit herausnehmbarem Boden lösen.

Das Einweichwasser der Datteln können Sie für Smoothies oder bei der Zubereitung von Porridge verwenden.

Quelle: Alnatura

Kokos-Zitronen-Tarte