Angebote
Produkte
Shop
Mein Globus
Einkaufsliste

Linsen-Kichererbsen-Bällchen mit Cranberrys

4,5 h
Dauer
leicht

Linsen-Kichererbsen-Bällchen mit Cranberrys

Zubereitung: 4,5 h
leicht

Zutaten für

8
8

Ihre Einkaufsliste10 Zutaten

So wird's gemacht

von Alnatura

1. Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen.

2. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen, fein hacken und auf einen Teller geben.

3. Cranberrys im Blitzhacker fein hacken, aber nicht pürieren, dann beiseitestellen. Kokosöl in einem Topf bei kleiner Hitze leicht erwärmen.

4. Kichererbsen mit Kokosöl und Linsen-Dal in den Blitzhacker geben und sehr fein pürieren.

5. Die gehackten Cranberrys unterheben und mit feuchten Händen zu 20 walnussgroßen Kugeln formen.

6. Diese in Petersilie wälzen und für mindestens 4 Std. kühl stellen. 30 Min. vor dem Anrichten aus dem Kühlschrank nehmen.

7. Die Salzsticks erst unmittelbar vor dem Servieren in die Bällchen stecken, damit sie nicht weich werden.

1

Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen.

2

Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen, fein hacken und auf einen Teller geben.

3

Cranberrys im Blitzhacker fein hacken, aber nicht pürieren, dann beiseitestellen. Kokosöl in einem Topf bei kleiner Hitze leicht erwärmen.

4

Kichererbsen mit Kokosöl und Linsen-Dal in den Blitzhacker geben und sehr fein pürieren.

5

Die gehackten Cranberrys unterheben und mit feuchten Händen zu 20 walnussgroßen Kugeln formen.

6

Diese in Petersilie wälzen und für mindestens 4 Std. kühl stellen. 30 Min. vor dem Anrichten aus dem Kühlschrank nehmen.

7

Die Salzsticks erst unmittelbar vor dem Servieren in die Bällchen stecken, damit sie nicht weich werden.

Quelle: Alnatura; Fotograf: Frank Weinert

Linsen-Kichererbsen-Bällchen mit Cranberrys