Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Linzer Plätzchen

60 min
Dauer
12 Min
Backzeit
200 °C
Temperatur
mittlere Schiene
Ober-/Unterhitze
mittel

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • 4 Stk hartgekochte Eigelb
  • 80 g Puderzucker
  • 200 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanilleback
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 Stk Eigelb
  • 1 Päckchen gehackte Pistazien
  • 1 EL Milch
  • nach Bedarf Konfitüre Aprikose oder Himbeer

Zubereitung

 
1
Die hartgekochten Eigelb durch ein Sieb streichen und zusammen mit Puderzucker und Butter cremig rühren.Vanilleback, Salz und Mehl hinzufügen und alles gut verkneten. Der Teig in Frischhaltefolie wickeln und 2 Stunden kühl stellen.
2
Den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche 0,5cm dick ausrollen und Kreise oder Sterne ausstechen. Bei der Hälfte der ausgestochenen Plätzchen nochmal eine kleine Innenform ausstechen, so dass Löcher entstehen.
3
Pistazien und Zucker auf einen Teller geben und vermischen. Eigelb mit 1EL Milch verquirlen, die Plätzchen mit Löchern damit bestreichen und mit der Oberfläche in die Pistazien-Zucker-Mischung drücken.
4
Alle Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft 190°C) 10-15MIn backen.
5
Plätzchen auskühlen lassen. Die Konfitüre kurz erwärmen und die Plätzchen ohne Loch dünn damit bestreichen. Jeweils eins mit Loch darauf setzen und trocknen lassen.

Wählen Sie Ihren Markt

Erhalten Sie aktuelle Informationen rund um Ihren Globus