Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Pastinakensüppchen

35 min
Dauer
mittel

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • 1 kleine Zwiebel
  • 150 g Kartoffeln
  • 600 g Pastinaken
  • 40 g Butter
  • 150 ml Weißwein
  • 1,2 l Gemüsefond
  • 250 ml Sahne
  • Salz, weißer Pfeffer, Muskat
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Birne
  • 200 g Boudin
  • 80 g Haselnüsse (geschält)
  • 4 EL Paniermehl
  • 1 Packung Strudelteig
  • Wenig Salz und Pfeffer
  • etwas Cayenne
  • 2 Eier
  • 20 g Pistazien (geschält)
  • Haselnussöl
play icon

Zubereitung

 
1
Zwiebel fein schneiden. Kartoffeln und Pastinaken schälen und grob würfeln. Mit Butter in einem großen Topf mit passendem Deckel anschwitzen ohne Farbe nehmen zu lassen.
2
Mit dem Weißwein ablöschen und Gemüsefond auffüllen. Mit Deckel etwa 20 Minuten garen. Durch die Flotte-Lotte drehen und erneut aufkochen. Kalte Sahne einrühren, abschmecken, aufkochen und warm halten.
3
Birne schälen und entkernen. Boudin aus der Pelle nehmen. Haselnüsse, Birne, Boudin, Paniermehl und ein Ei in einen Küchenmixer/Cutter geben und alles zu einer homogenen Masse verarbeiten.
4
Den Strudelteig auf einem, mit Backpapier ausgelegten, Backblech platzieren und mit einem Spritzbeutel eine etwa 3 cm lange Rolle auf den Teig geben. Den Teig einrollen und mit Eigelb einstreichen. Im vorgeheizten Backofen, bei 200°C, 12 Min. backen.
5
Den Strudel in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Die Suppe in tiefe Teller einfüllen und den Strudel in die Mitte setzen. Anschließend alles mit den Pistazien bestreuen und mit dem Öl begießen.