Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Pfälzer Saumagen als Carpaccio

15 min
Dauer
leicht

Zutaten für

4
4

Ihre Einkaufsliste19 Zutaten

  • 4 Scheiben Sauaerteigbrot
  • ein paar Zweige Thymian
  • 5 EL Rapsöl
  • 1 EL Meerettich
  • 2 EL Senf
  • 1 EL Ketchup
  • 3 EL Apfelessig
  • 2 EL Brühe
  • 6 EL natives Rapsöl
  • Salz, Pfeffer
  • 600 g Saumagen
  • (dünn aufgeschnitten)
  • 3 EL Senf
  • Salz, Pfeffer
  • 1/4-1/2 Weißkohl
  • 200 g kleiner Feldsalat
  • (Mausorhsalat)

mit Mausohrsalat und Croûtons

So wird's gemacht

Das Brot in gleichmäßige Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Thymian und Rapsöl kross rösten.

1

Das Brot in gleichmäßige Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Thymian und Rapsöl kross rösten.

2

Danach die Croûtons auf Küchenkrepp entfetten.

3

Aus Meerrettich, Senf, Ketchup, Apfelessig, Brühe, Rapsöl, Salz und Pfeffer eine Marinade rühren. 10 Minuten ziehen lassen.

4

Weißkohl in sehr feine Scheiben schneiden, mit 2–3 EL marinieren und nachträglich mit Salz und Pfeffer würzen.

5

Salat waschen und trocknen.

6

Auf vier Tellern den Senf verstreichen und mit Salz und Pfeffer würzen.

7

Den dünn geschnittenen Saumagen darauf verteilen und mit wenig Marinade begießen.

8

In einem Anrichtering zuerst das marinierte Kraut anrichten.

9

Kurz vor dem Servieren, den Salat mit der Marinade anmachen und auf dem Kraut anrichten.

10

Mit den Croûtons bestreuen und servieren.

Pfälzer Saumagen als Carpaccio