Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Saarländische Lyonerpizza

20 min
Dauer
4 Min
Backzeit
180 °C
Temperatur
Ober-/ Unterhitze
leicht

Zutaten für

1
1

Ihre Einkaufsliste11 Zutaten

  • 230 g Reibekuchenteig
  • 200 g Globus-Lyoner
  • 40 g Zwiebeln
  • 40 g frische Champignons
  • 20 g frische Paprika
  • 3 Kirschtomaten
  • Schnittlauch
  • Öl
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch
  • 3 Scheiben Bacon
  • 20 g geriebener Käse

mit einem kleinen Salatbouquet

So wird's gemacht

Aus dem Teig einen Reibekuchen formen und in heißem Öl goldgelb backen.

1

Aus dem Teig einen Reibekuchen formen und in heißem Öl goldgelb backen.

2

Die Haut vom Lyoner abziehen, in Scheiben schneiden und ebenfalls anbraten.

3

Pilze in Scheiben schneiden, Paprika und Zwiebeln würfeln, Kirschtomaten in Achtel schneiden und andünsten.

4

Anschließend mit etwas Knoblauch abrunden und mit Salz und Pfeffer würzen.

5

Den Reibekuchen mit dem angebratenen Lyoner belegen und das Grillgemüse darauf verteilen.

6

Danach alles mit dem Bacon belegen, den geriebenen Käse darüber streuen und 3–4 Minuten bei 180 °C Heißluft im Backofen überbacken.

7

Den frischen Schnittlauch klein schneiden und den Reibekuchen damit garnieren.

8

Mit einem kleinen Salatbouquet anrichten.

Saarländische Lyonerpizza