Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Saarländische Pizza

40 min
Dauer
15 Min
Backzeit
220 °C
Temperatur
Umluft
leicht

Zutaten für

4
4

Ihre Einkaufsliste19 Zutaten

  • 2 Schalotten
  • 400 g Rinder-Kochmettwurst
  • 250 g Champignons
  • 300 g Hirtztaler Käse (am Stück)
  • 1 kg "roher" Kloßteig
  • 400 ml Pizza-Tomatensoße
  • getrockneter Majoran
  • grober schwarzer Pfeffer
  • 1 kleines Bund Blattpetersilie
  • 2 Bund gelber Löwenzahnsalat
  • (Bettsägar)
  • 2 EL Senf
  • 2 EL Melfor-Essig
  • einige Spritzer Maggi
  • 30 ml Kondensmilch
  • 80 ml Rapsöl
  • 2 hartgekochte Eier
  • Salz, weißer Pfeffer

mit Bettsägar

So wird's gemacht

Schalotten pellen und fein schneiden, Wurst und Champignons in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und den gut gekühlten Hitztaler grob reiben.

1

Schalotten pellen und fein schneiden, Wurst und Champignons in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und den gut gekühlten Hitztaler grob reiben.

2

Backofen auf 210 °C Umluft vorheizen.

3

Kloßteig in vier Teile teilen und auf Backpapier mit einem Nudelholz etwa 1,5–2 cm dick ausrollen. Dünn mit der Tomatensoße bestreichen und mit wenig Majoran bestreuen.

4

Schalotten, Wurst und Champignon gleichmäßig auf die Pizzen verteilen und mit schwarzem Pfeffer würzen.

5

Hirtztaler darauf verteilen und für 12–15 min backen.

6

Löwenzahnsalat putzen, in 4 cm lange Stücke schneiden und lauwarm waschen. Gut abtropfen oder trockenschleudern.

7

Aus Senf, Essig, Maggi, Milch und Öl eine Soße rühren.

8

Die Eier pellen und mit einem Eierschneider groß zerteilen. Die Eier in die Soße geben, mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.

9

Den Salat etwa 5 Min. vor dem Servieren mit der Soße marinieren.

10

Pizza auf einem Pizzateller anrichten und den Salat separat servieren.

Saarländische Pizza