Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Spinat-Kartoffel-Knödel

40 min
Dauer
leicht

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • 225 g Alnatura Blattspinat (tiefgekühlt)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Alnatura Bratöl
  • 25 ml Alnatura Reisdrink
  • 1/2 TL Alnatura Meersalz
  • 2 Prisen Alnatura Schwarzer Pfeffer gemahlen
  • Alnatura Muskatnüsse ganz
  • 1 Beutel Alnatura Kartoffelknödel halb und halb (Trockenmischung, 112,5 g)

Zubereitung

 
1
Spinat antauen lassen. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch- und Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten, mit dem Reisdrink ablöschen und vom Herd nehmen. Spinat mit der Knoblauch-Zwiebel-Flüssigkeit in einen hohen Rührbecher geben, Salz und Pfeffer hinzufügen und 1 Prise Muskatnuss darüberreiben. Mit dem Pürierstab sehr fein pürieren. Knödelteigmischung dazugeben, gründlich vermengen und 10 Min. quellen lassen. Aus der Knödelmasse 20 walnussgroße Kugeln formen und bis zur Verwendung im Kühlschrank kalt stellen. Die Spinatknödel auf Fonduegabeln aufspießen und im siedenden Fond 10 Min. gar ziehen lassen.