Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Spinat-Kartoffel-Knödel

40 min
Dauer
leicht

Zutaten für

4
4

Ihre Einkaufsliste9 Zutaten

  • 225 g Alnatura Blattspinat (tiefgekühlt)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Alnatura Bratöl
  • 25 ml Alnatura Reisdrink
  • 1/2 TL Alnatura Meersalz
  • 2 Prisen Alnatura Schwarzer Pfeffer gemahlen
  • Alnatura Muskatnüsse ganz
  • 1 Beutel Alnatura Kartoffelknödel halb und halb (Trockenmischung, 112,5 g)

So wird's gemacht

Spinat antauen lassen.

1

Spinat antauen lassen.

2

Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken.

3

Öl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch- und Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten, mit dem Reisdrink ablöschen und vom Herd nehmen.

4

Spinat mit der Knoblauch-Zwiebel-Flüssigkeit in einen hohen Rührbecher geben, Salz und Pfeffer hinzufügen und 1 Prise Muskatnuss darüberreiben.

5

Mit dem Pürierstab sehr fein pürieren.

6

Knödelteigmischung dazugeben, gründlich vermengen und 10 Min. quellen lassen.

7

Aus der Knödelmasse 20 walnussgroße Kugeln formen und bis zur Verwendung im Kühlschrank kalt stellen.

8

Die Spinatknödel auf Fonduegabeln aufspießen und im siedenden Fond 10 Min. gar ziehen lassen.